weather-image
12°

Unvergessliches Erlebnis mit hervorragenden Ergebnissen

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Sie überzeugten bei den Weltmeisterschaften (von links) Toni Mathes, Bibiana Mathes, Tamina Backe und Lucian Mathes.

Hervorragende Ergebnisse verbuchten die Einradsportler des SV Neukirchen bei den Weltmeisterschaften in Spanien. Es gab insgesamt sieben Medaillen, darunter sogar einen Titelgewinn, für den Bibiana Mathes sorgte. Insgesamt wurden die Wettbewerbe für die Neukirchner zu einem unvergesslichen Erlebnis.


In San Sebastian nahmen an der sogenannten »Unicon« (englisch: Unicycle-Convention) insgesamt elf Neukirchner Sportler teil, wofür sie sich teils bereits in verschiedenen Wettkämpfen qualifiziert hatten. Nach einer etwa 20-stündigen Anreise mit dem Auto übernachteten sie im Wohnwagen oder Unterkünften in der Nähe des Geschehens.

Anzeige

Rund 1500 Teilnehmer und zwölf Wettkampftage

An den zwölftägigen Titelkämpfen im Baskenland beteiligten sich insgesamt etwa 1500 Einradfahrer. Vom Neukirchner Einradteam nahmen Tamina Backe, Bibiana, Lucian und Anton Mathes, Tobias, Florian und Martin Schnellinger, Dennis, Tim und Hans Reiter und Jutta Fischer aktiv an den Wettkämpfen teil.

Der erste Wettkampftag begann mit den Disziplinen Hoch- und Weitsprung. Bibiana Mathes schnappte sich beim Plattform-Weitsprung mit 120 cm den 6., beim Plattform-Hochsprung auf über drei Paletten (49 Zentimeter) den 8. Platz in einer eminent stark besetzten en Konkurrenz. Beim Weitsprung wurde ihr Vereinskollege Anton Mathes in der Altersklasse 30 + mit 100 cm Achter, im Hochsprung (45 cm) Zehnter.

Beim Trial werden über 50 verschiedenste Parcours aus Paletten, Autoreifen in drei Schwierigkeitsstufen aufgebaut. Jeder Teilnehmer versucht dann, in der gegebenen Zeit von 1:30 Stunden möglichst viele dieser Hindernisse zu bewältigen, ohne währenddessen abzusteigen. Bibiana Mathes konnte in ihrer Altersklasse 15 - 20 mit 14 geschafften Linien den 10. Platz belegen.

Tags darauf war der Cross-Country-Bewerb geplant. Die Strecke führte etwa 8,5 km bergauf und bergab mit knackigen Anstiegen und aufregenden Bergab-Passagen. Tobias Schnellinger war über eine Stunde unterwegs und wurde Zwölfter in seiner Altersklasse. Dagegen musste der kürzere Cross-Country-Lauf aus organisatorischen Gründen abgebrochen werden. Zu diesem Zeitpunkt führte Bibiana Mathes bei den Damen und war sehr enttäuscht über das abrupte Ende.

Bei ihrer ersten Flatland (Advanced)-Teilnahme kämpften sich Dennis Reiter und Lucian Mathes weit nach vorne. In dieser Disziplin zeigen Fahrer aus aller Welt ihre schwierigsten und spektakulärsten Tricks auf dem Einrad. Von 40 Fahrern qualifizierten sich 16, darunter auch die beiden Neukirchner Newcomer, für die K.o.-Wettkämpfe. Dort bewertet eine Jury die Fahrer nach den Kriterien Technik, Variation und Stil. Beide gewannen im Achtelfinale, mussten sich aber im Viertelfinale ihren starken Konkurrenten geschlagen geben.

Das 10-km-Rennen führte durch die Altstadt San Sebastians, immer wieder auch mit Blick aufs Meer. Lucian Mathes erkämpfte hier mit 32:39 Minuten den 10. Platz in seiner Altersklasse 19 bis 29.

Am Downhill-Tag starteten die etwas älteren Neukirchner Einradler in der Kategorie »Beginner« und überzeugten hier mit hervorragenden Platzierungen. Anton Mathes gewann in der Altersklasse 50 + mit einer sehr gelungenen Abfahrt und einer Zeit von 6:49 Minuten die Silbermedaille, Hans Reiter wurde in dieser Klasse Vierter, Jutta Fischer in ihrer Altersklasse 30 + Neunte. Auch Tamina Backe kam in der Altersklasse 15 - 16 auf Platz 10.

Die Jüngeren wagten sich auf die »Advanced«-Strecke. Bibiana Mathes holte mit 6:21 Minuten Bronze in der Altersklasse 17 - 18, in der Tobias Schnellinger den 9. Platz holte. In der Gesamtwertung aller Altersklassen belegte Bibiana Platz 13, ihr Bruder Lucian mit 5:02 Minuten Platz 19.

Auch bei der wohl anstrengendsten Disziplin Uphill waren die Fahrer des SV Neukirchen wieder vorne dabei. Bibiana Mathes (1:57 Min.) wurde Dritte in ihrer Altersklasse und kam in der Gesamtwertung auf Platz 13. Anton Mathes (50 +) wurde Siebter, Tobias Schnellinger (17 - 18) Neunter, ebenso wie Lucian Mathes (1:13 Min.) in seiner Altersklasse, was den 12. Gesamtrang bedeutete.

Anschließend stand »Downhill Gliding« auf dem Programm. Das Ziel war es, eine abschüssige Teerstraße mit nur einem Fuß auf dem Reifen bremsend, möglichst schnell hinunterzuschießen. Bibiana Mathes holte sich – wie schon vor zwei Jahren in Montreal (Kanada) – die Goldmedaille mit einer Zeit von 14,92 Sekunden für etwa 200 m. Lucian Mathes belegte in der Altersklasse 19 + den 6. Platz, Tamina Backe bei den 15- bis 16-Jährigen Platz 8. In der Gesamtwertung wurde Bibiana Siebte, Lucian Neunter und Tamina kam auf Platz 13.

Lucian Mathes überzeugt mit der Freestyle-Kleingruppe

Lucian Mathes ging zusammen mit dem USC München mit einer Freestyle-Kleingruppe mit acht Sportlern an den Start und erreichte den 4. Platz. Am Hockey-B-Turnier kam die Neukirchner Mannschaft (sieben Sportler) souverän ins Finale, unterlag dort aber einem dänischen Team und schnappte sich somit Silber.

Beim Stillstand stellte Lucian Mathes nochmals seine Balancierfertigkeiten unter Beweis. Auf einem faustgroßen Holzbrettchen stand er 5:26 Minuten frei, ohne den Boden zu berühren oder sich festzuhalten. Damit holte er Silber in der Klasse 17 bis 22 Jahre und Bronze in der Gesamtwertung.

Bei den Freestyle-Großgruppen (24 Sportler) erreichten Tamina Backe, Bibiana und Lucian Mathes mit dem Team A des Freestyle-Teams Bayerns dank einer eindrucksvollen Choreographie Platz 4. fb

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein
Einstellungen