weather-image
14°

Prominenter Neuzugang

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Verein und Abteilungsleiter sollen ihr eine echte Stütze sein: Biathletin Kathrin Lang und der Abteilungsleiter Ski des TSV Siegsdorf, Udo Sieler. (Foto: Wukits)

Einen prominenten Neuzugang kann die Ski-Abteilung des TSV Siegsdorf verzeichnen. Biathletin Kathrin Lang, ehemals Hitzer ist ab sofort für den TSV startberechtigt.


Die 26-Jährige lebt seit sieben Jahren in Ruhpolding und ist seit vergangenem Jahr Mutter einer Tochter und mit dem ehemaligen Biathleten und Langläufer Toni Lang verheiratet. Heimatverein von Kathrin Lang ist eigentlich der SC Gosheim, wo sie auch Ehrenmitglied ist.

Anzeige

»Ich wollte einfach hier in ein Vereinsleben integriert sein und da hat sich der TSV Siegsdorf einfach angeboten«, sagte Lang zu Gründen ihres Wechsels. Ehegatte Toni Lang kennt zum Beispiel aus vielen sportlichen Wettkämpfen Christian Sieler, den Sohn von Siegsdorfs Ski-Abteilungsleiter Udo Sieler.

»Ich erhoffe mir auch die nötige Unterstützung durch den TSV Siegsdorf. Ich bin überraschend nicht mehr im Kader des DSV. Da ist die Hilfe eines Vereins hier in Bayern natürlich nicht schlecht«, schildert Kathrin Lang ihre derzeitige Situation.

In dieser Woche beginnt für sie und die anderen Biathletinnen die Sommerleistungskontrolle. Für die 26-Jährige der erste Schritt für ihr großes Ziel, der Teilnahme an Olympia 2014 in Sotschi.

Vergangenes Jahr hatte Kathrin Lang nach ihrer Babypause wieder versucht, im Biathlon Fuß zu fassen. Über den Deutschlandpokal kam sie auch zu einem Einsatz beim Weltcup in Ruhpolding. Nun aber steht sie ohne Kaderstatus wieder ganz am Anfang. Ihr Hauptaugenmerk richtet sich deswegen auch auf die deutschen Meisterschaften im September.

Wie gut sie körperlich bereits drauf ist, zeigte sie kürzlich beim Triathlon in Erding. Über die Olympische Distanz wurde sie Sechste und musste nur »echte Triathleten« vorbeiziehen lassen.

Nach Ansicht von TSV-Abteilungsleiter Udo Sieler ist es ein Glücksfall, dass sich Kathrin Lang seinem TSV Siegsdorf angeschlossen hat. »Ich freue mich, dass Kathrin zukünftig für uns startet. Sie bekommt von uns alle Unterstützung, die sie braucht.« SHu.