weather-image

Stadtpfarrer Lindl geht nach Gauting

3.5
3.5
Bildtext einblenden
Stadtpfarrer Georg Lindl.

Traunstein – Stadtpfarrer Georg Lindl wechselt zum 1. September von Traunstein nach Gauting. Das bestätigte der Geistliche am Sonntag gegenüber dem Traunsteiner Tagblatt.


»Nach elf Jahren in Traunstein und insgesamt fast 20 Jahren an verschiedenen Stellen im Chiemgau möchte ich nochmal einen Neubeginn wagen«, betonte Lindl. Er werde in diesem Jahr 57, das sei für ihn nun die wohl letzte Gelegenheit, diesen Schritt für einen Wechsel zu wagen.

Anzeige

Die Versetzung nach Gauting am Starnberger See erfolge auf eigenen Wunsch. Allerdings sei ein Wechsel Lindl zufolge durchaus üblich und verweist auf das Gedicht »Stufen« von Hermann Hesse: »Nur wer bereit zu Aufbruch ist und Reise, mag lähmender Gewöhnung sich entraffen«.

Gauting reize ihn, weil es eine andere Gemeindestruktur habe. Zudem wolle er als »Stadtkind«, wie er mit einem Schmunzeln gegenüber unserer Zeitung sagte, zurück in den städtischen Bereich. Und Gauting zähle mit seiner Nähe zu München im Speckgürtel der Landeshauptstadt dazu. Zudem sei es eine Einzelpfarrei, was sich damit auch von der Stadtpfarrkirche Traunstein als aktueller Wirkungsstätte unterscheidet.

Noch bis Ende Juli ist Pfarrer Georg Lindl in Traunstein im Dienst, den August nimmt er sich bewusst frei, bevor es am 1. September in Gauting losgeht. Wer sein Nachfolger wird, stehe aber noch nicht fest.

vew

Mehr aus der Stadt Traunstein
Einstellungen