weather-image

Neue Führung

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Sie bilden die neue Vereinsführung des Segelclubs Feldwies (von links): Hans Vodermeier (Schriftführer), Arndt Brendecke (Sportwart), Michael Petras (2. Vorsitzender), Markus Speckbacher (Vorsitzender).

Der Segelclub Chiemsee Feldwies hat eine neue Führungsmannschaft. Bei der Mitgliederversammlung des Vereins im Gasthaus Feldwies wählten die anwesenden Mitglieder den neuen Vorstand des SCCF, Markus Speckbacher, und verabschiedeten seine Vorgängerin Dr. Brunhilde Drew.


Das neue Führungsteam des SCCF setzt sich daneben wie folgt zusammen: Michael Petras (2. Vorstand), Ulrike Geisler (3. Vorstand, Schatzmeisterin), Arndt Brendecke (Sportwart), Hans Vodermeier (Schriftführer), Josef Klapf (Redaktion), Stephanie Zeibig (Jugendleiterin), Oli Heyert (Unterstützung Jugendarbeit), Mario Wallentin (Ausbildung und Fahrtensegeln), Wolf Steinert (Planungsbeirat) und Klaus Schreil (Stegwart/Stegmanagement).

Anzeige

Mit Markus Speckbacher wurde zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte ein Überseer der 1. Vorstand des Segelclubs. Speckbacher ist es deshalb ein besonderes Anliegen, den Segelclub im Dorfleben von Übersee zu verankern. Neben der Stärkung des Vereinslebens will er vor allem die junge Generation für den Segelsport begeistern.

Der SCCF bietet dazu ein breites Spektrum an Nachwuchsförderung für alle Altersklassen an, vom Anfänger bis zum Jugend-Regatta-Team. Dabei stehen das Miteinander und die Freude am Segelsport im Vordergrund.

Ambitionierte Jugendliche führt die Jugendabteilung mit gezieltem Training an den Regattasport heran, der im SCCF von jeher einen hohen Stellenwert hat. Neben einer regen und erfolgreichen Teilnahme seiner Segler an Regatten wird der SCCF zudem weiterhin als aktiver Ausrichter von Segelwettbewerben am Chiemsee mitwirken.

Ein weiterer Schwerpunkt der neuen Vereinsführung wird die digitale Kommunikation im Verein (dessen Homepage www.sccf.de lautet) mit Smartphone, Tablet und PC sein. Corona hat gezeigt, dass ein zeitgemäßer Informationsaustausch notwendig ist, um die Gemeinschaft im Club und letzten Endes auch den Regattasport aufrechtzuerhalten. fb

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein
Einstellungen