weather-image

Das Herz der Traktor-Liebhaber schlug höher

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Der Dampftraktor »Steam Engine« war eine besondere Attraktion beim Bulldogtreffen in Helming. Der Traktor war im Zweiten Weltkrieg zum Entladen der Güterzüge und zum Ziehen der Kanonen eingesetzt worden. (Foto: W. Huber)

Teisendorf. Für alle Freunde und Liebhaber alter Traktoren schlug am Sonntag das Herz höher, waren doch beim Bulldogtreffen in Helming über 300 dieser alten Fahrzeuge und zahlreiche alte landwirtschaftliche Maschinen zu sehen, darunter auch einige Raritäten. Der Bulldogverein Teisendorf hatte die Veranstaltung heuer zum zehnten Mal ausgerichtet.


Gezeigt wurden unter anderem die allseits bekannten Lanz-Traktoren mit den langen Auspuffen. Natürlich durften auch die verschiedenen Steyr-Modelle und die zahlreichen Fendt und Deutz ab Ende der 30er Jahre nicht fehlen. Auch die verschiedensten Eicher-Modelle ab 1938 waren vertreten. Einer der ältesten Traktoren war sicher ein eisenbereifter Lanz aus dem Jahr 1930 mit 35 PS, gefolgt von einem Fendt, Baujahr 1940, mit 18 PS und einem Kramer, Baujahr 1942, mit elf PS. Liebevoll gepflegt und hergerichtet präsentierten sich auch die verschiedenen Hanomag-Modelle. Ebenso waren ein Fendt Dieselroß aus dem Jahre 1939 (15 PS) und mehrere Allgaier zu sehen.

Anzeige

Eine besondere Attraktion war sicher der Dampftraktor aus dem Jahr 1924, ein »Steam Engine«, der in den USA gebaut worden ist und 19,30 PS Leistung aufweist. Aber auch der »Stahl-Deutz F 3 M 317« war etwas Besonderes. Der Traktor wurde im Zweiten Weltkrieg von 1942 bis 1943 im russischen Krasnodar zum Entladen der Güterzüge und zum Ziehen der Kanonen eingesetzt. Aber ganz gleich, um welches Fabrikat es sich auch handelt, sicher ist für jeden Traktorbesitzer sein Gefährt das Schönste, hängt doch sein ganzes Herz und viel Freizeit zum Herrichten daran.

Bei den meisten Traktoren war alles bis auf die kleinste Schraube in mühevoller Kleinarbeit liebevoll von Rost gesäubert, lackiert und auf Hochglanz gebracht, sodass die Fahrzeuge teilweise aussahen, als kämen sie gerade aus der Fabrik.

Dass diese Bulldogs nicht nur ein Anziehungspunkt der älteren Generation sind, die vielleicht noch mit einem solchen Fahrzeug gearbeitet hat, zeigten die vielen jungen Besucher und auch die jungen Besitzer, die mit sehr viel Fachverstand besonders stolz und liebevoll ihre Fahrzeuge pflegen. Bei einer rund sechs Kilometer langen Rundfahrt hatten dann alle Teilnehmer Gelegenheit, ihr Fahrzeug vorzuzeigen.

Auch zahlreiche bäuerliche Arbeitsgeräte, besonders solche, die zur Heuernte verwendet wurden, waren zu sehen, wie alte Gabelwender und Rechenschwader, einer der ersten Mähdrescher sowie alte Ackerbearbeitungsgeräte.

Zu sehen waren auch zwei Standmotoren, einer davon stammt aus dem Jahre 1919 und hat eine Leitung von 6 PS, mit ihm konnten kleinere Maschinen angetrieben werden. Ebenso konnte ein kleiner Bergkuli aus dem Jahre 1969 bewundert werden, der mit seinen 14 PS früher bei der Holzarbeit gute Dienste leistete und heute noch von den Neukirchner Köhlern beim Öffnen des Meilers für die Seilbahn benutzt, wird.

Ein Schmied zeigte auf seiner Feldesse, die von einem kleinen Motor betrieben wurde, kleine Schmiedearbeiten. Einige Hobbybastler hatten ihre kleinen Miniatur-Landmaschinen und Basteleien ausgestellt und waren so ein Anziehungspunkt für die Kinder. Bei einem Teilemarkt konnte so mancher ein Ersatzteil finden, das es sonst nicht mehr zu kaufen gibt.

Wonneberger gewann Bulldog

Beim Bulldogtreffen gibt es auch jedes Jahr eine Verlosung. Der Hauptpreis dabei war ein Bulldog IHC, Baujahr 1955 mit 14 PS. Mit Spannung wurde dann die Ziehung durch die beiden kleinen »Glücksbringer« Lena und Dominik erwartet. Nachdem zuerst die Sachpreise gezogen wurden, ging es an den Hauptpreis. Der glückliche Gewinner war Martin Huber aus Wonneberg. Auch ein Hochdruckreiniger, zwei Kreissägeblätter, ein Bobbycar, einige Essensgutscheine und ein Biergutschein wurden verlost.

Die Höglwörther Musikanten sorgten den ganzen Tag mit ihren schwungvollen Melodien für die richtige musikalische Unterhaltung. wh

- Anzeige -