weather-image

Bahnhofsgebäude wird abgerissen

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Das Bahnhofsgebäude in Eisenärzt wird nur noch bis Sommer 2018 stehen. Auf dem Grundstück an der Bahnstrecke zwischen Traunstein und Ruhpolding wird die Deutsche Bahn danach eine barrierefreie Bahnstation errichten. (Foto: Schwaiger-Pöllner)

Siegsdorf – Die Deutsche Bahn wird das Bahnhofsgebäude in Eisenärzt im Sommer 2018 abreißen. Das bestätigte ein Sprecher der Deutschen Bahn auf Nachfrage dem Traunsteiner Tagblatt.


Auf dem Grundstück wird anschließend eine barrierefreie Bahnstation entstehen – mit einer sogenannten Wetterschutzanlage, einer Rampe, einem Blindenleitsystem und einem breiten Fußweg.

Anzeige

Das alte Empfangsgebäude ist im Jahr 1895 errichtet worden; unter Denkmalschutz steht das inzwischen baufällige Bauwerk aber nicht. Es gehört der Deutschen Bahn, gepachtet hat es die Südostbayernbahn, die auch die Bahnstrecke zwischen Traunstein und Ruhpolding betreibt. Die Südostbayernbahn bezieht von dort auch den Strom für den Bahnübergang in Eisenärzt und den Zugfunk. Die entsprechende Technik wird es auch im Neubau geben.

Aktuell hat noch ein Möbelbauer Räume im Bahnhofsgebäude als Lager angemietet. Die Gemeinde Siegsdorf hatte bereits vor drei, vier Jahren der Deutschen Bahn signalisiert, dass sie das Gebäude gerne kaufen würde – als Lager für den Trachtenverein »D' Arztberger« Eisenärzt. Die Kommune wurde damals vertröstet: »Es hieß, es gebe bereits Planungen«, erinnert sich Bürgermeister Thomas Kamm. Vor einigen Wochen erfuhr der Rathauschef dann von den Abrissplänen.

»Um die Barrierefreiheit des Eisenärzter Bahnhofs herzustellen, braucht die Bahn den gesamten Grund«, erklärt Kamm. Auf den unbebauten Platz neben dem Gebäude könne man nicht ausweichen. »Dort befindet sich eine Wendeplatte für Busse.«

Der Bahnhaltepunkt in Eisenärzt ist nach Traundorf, Siegsdorf und Höpfling der letzte in der Gemeinde Siegsdorf, den die Deutsche Bahn barrierefrei ausbauen wird.

Den Eisenärzter Trachtlern steht aktuell ein Lagerraum im Marienheim zur Verfügung. Doch weil die Räume dort feucht seien, sei der Platz nicht ideal, so der Bürgermeister. Die Suche nach einem geeigneten Lagerraum für den Trachtenverein geht also weiter. san

Dieses Video könnte Sie auch interessieren: