weather-image
12°

85 Mann im Einsatz: Brand in Fridolfinger Industriefirma

4.5
4.5
Bildtext einblenden
Foto: Symbolbild, pixabay

Fridolfing – In einer Industriefirma im Ortsteil Pietling kam es am frühen Mittwochmorgen zu einem Brand in einem Maschinengebäude. Ein Mitarbeiter bemerkte die Flammen an einer Fertigungsanlage und alarmierte die Feuerwehr. Rund 85 Mann der Feuerwehr und Polizei waren am Ort im Einsatz.


Gegen 6 Uhr morgens bemerkte ein Mitarbeiter Flammen und Rauch im Bereich einer Fertigungsanlage. Er setzte einen Notruf ab und verließ zusammen mit seinen Kollegen das Gebäude. Da in der Firma zahlreiche Chemikalien gelagert werden, rückte die Feuerwehr mit einem Großaufgebot an und konnte den Brand schnell unter Kontrolle bringen. Im Einsatz waren die Feuerwehren Pietling, Fridolfing, der Gefahrguttrupp der Feuerwehr Trostberg, die Kreisbrandinspektion Traunstein sowie die Werkfeuerwehr Gendorf mit rund 85 Mann. Sechs Mitarbeiter und fünf Einsatzkräfte der Feuerwehr wurden durch 20 Rettungskräfte des BRK und zwei Notärzte vorsorglich medizinisch untersucht. Es gab keine Verletzten. Ein Mitarbeiter kam zur Überwachung ins Krankenhaus, da er möglicherweise Gefahrenstoffe eingeatmet hatte.

Anzeige

Nachdem der Brand gelöscht war, führte der Gefahrguttrupp der Feuerwehr Kontrollmessungen durch. Diese lieferten ein negatives Ergebnise, für die Bevölkerung bestand also zu keiner Zeit eine Gefahr.

Zur Klärung der Brandursache übernahmen Brandfahnder der Kripo Traunstein die Ermittlungen. Nach bisherigen Erkenntnissen liegt die Ursache in einem technischen Defekt. Es gibt keine Hinweise auf vorsätzliche Brandstiftung. Das Gebäude durfte am Vormittag während der Messungen nicht betreten werden. Die genaue Schadenshöhe ist noch unklar.

th/Pressemeldung des Polizeipräsidiums Oberbayern