weather-image
12°

Großes Golf am Heimspieltag

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Ex-Nationalspielerin Pia Gassner vom Münchener Golf-Club ist neue Platzrekordhalterin in Chieming.

Die punktgleichen AK-30-Damenmannschaften des GC Chieming und Münchener Golf-Club haben beim Ligaspieltag in Chieming um die Tabellenspitze in der I. Bayerischen Golfliga Gruppe B gekämpft. Deshalb reiste die Mannschaft aus Straßlach in Bestbesetzung an. Chiemings Kapitän Eva Schönhuber ahnte schon, dass es gegen die Truppe mit der ehemaligen Nationalspielerin Pia Gassner (+2,3), der Bundesligaspielerin Dr. Tanja Morant (+1,1) oder Sylvia Wilms (0,2) schwer werden würde für das gastgebende Team.


Und so kam es dann auch. Die erfahrenen Münchnerinnen nutzten ihre Chance und zeigten sensationelles Golf. Gassner spielte 5 unter Par, eine unglaubliche 67er- Runde und ist damit Platzrekordhalterin. Auch Sabrina Lachner (74 Schläge), Morant (76) und Wilms (77) waren unschlagbar für die Teams aus Chieming, vom Golfclub Wörthsee und vom Tegernseer Golf-Club Bad Wiessee. Den Heimvorteil nutzten die Chieminger Damen und holten sich mit gesamt drei Schlägen Vorsprung den 2. Platz vor Wörthsee.

Anzeige

Das beste Ergebnis auf Gastgeber-Seite erspielte Christine Hounsgaard mit 77 Schlägen, gefolgt von Eva Schönhuber (80) und Dr. Renate van Kaldenkerken-Kugligk (82). Petra Himmel und Caroline Wehner spielten beide eine gute 83er-Runde, für das Streichergebnis sorgte Dr. Christel Forster (89).

In der Gesamtwertung liegt das AK-30-Team des GC Chieming nun auf Platz zwei – nur einen Punkt hinter dem Münchener Golf-Club, aber mit 28 Schlägen Rückstand. Da wird der Kampf und den bayerischen Meistertitel schwer, doch die »Qualifikation« für die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft ist noch drin. Deshalb wird auch der 4. und letzte Spieltag am 19. Juli im Golfclub Wörthsee noch einmal spannend.

Auch die AK-30-Herren haben ihr 3. Ligaspiel absolviert. Die AK-30-Herren II spielten ebenfalls zuhause in Chieming, die AK-30-Herren im Golfclub Mangfalltal. Hier galt es, den 1. Platz in der III. Liga Gruppe D zu verteidigen. Motiviert und mit guter Besetzung reisten die Herren der Ersten AK-30-Mannschaft an, doch der Platz kam dem Chieminger Team nicht gelegen. Trotz guter Bedingungen erzielten die Chieminger nur mittelmäßige Ergebnisse. Die Mangfalltaler nutzten dagegen ihren Heimvorteil voll aus, so spielten Peer-Niclas Stroband und Oliver Gehrmann jeweils 75 Brutto, gefolgt vom Teamkollegen Marc Kelling (76) und Sebastian Meininger (78).

Bei den Chieminger Herren erzielte unerwartet Christoph Bombik mit HCP 12,2 das beste Ergebnis mit 83 Brutto. Sebastian Wagnerberger (84) lag knapp dahinter, gefolgt von Christian Homer (87) und Ossi Mayer (89). Die Streichergebnisse kamen von Tobias Angerer (90) und Klaus-Peter Siemssen (92). So reichte es nur zu Platz drei an diesem Spieltag, hinter dem Golf Club Obinger See. Den letzten Platz belegte das Team aus Prien. In der Gesamtplatzierung liegen die Chieminger AK-30-Herren hinter dem Golfclub Mangfalltal. Ob ein Aufstieg noch möglich ist, zeigt sich am letzten Spieltag in Obing.

Die AK-30-Herren II traten in geschwächter Besetzung zum Heimspiel in der IV. Liga Gruppe F an und nutzten den Heimvorteil voll aus. Mit dem Team Dr. Oliver Greil (83), Marc Wüst (84), Peter Gerlach (84) und Kapitän Marcus Wieland (86) erspielten sich die Chieminger den 2. Platz nach dem GC Gut Thailing. Die besten Tagesergebnisse kamen von Michael Moser (GC Maxlrain) und Claus Israel (Berchtesgadener Land) mit 79 Brutto. Den 3. Platz belegte an diesem Spieltag der GC Schloss Maxlrain vor dem GC Berchtesgadener Land.

Die Chieminger AK-30-Herren II, zu denen auch Andreas Johannes Mayer (96) und Thomas Mitterbichler (102) gehörten, schoben sich mit dieser guten Leistung auf den 2. Platz in der Gesamtwertung vor. Das letzte Ligaspiel wird im GC Berchtesgadener Land ausgetragen. cs

Italian Trulli