weather-image

Bankräuber flüchtete ohne Beute

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Unmittelbar nach dem gescheiterten Überfall leitete die Polizei eine Großfahndung ein, bei der alle verfügbaren Kräfte aus mehreren Dienststellen mit eingebunden waren. Dennoch konnte der Unbekannte entkommen. Das Geldinstitut blieb nach dem Überfall geschlossen. Mit einem Aushang am Eingang wurden die Kunden informiert, dass am heutigen Freitag wieder geöffnet ist. Weitere Bilder finden Sie unter www.traunsteiner-tagblatt.de/fotos im Internet. (Fotos: FDL/Lamminger)
Bildtext einblenden

Siegsdorf. Ohne Beute flüchtete ein bislang Unbekannter, der am Donnerstag die Sparkassenfiliale in Siegsdorf überfallen wollte. Trotz einer sofort eingeleiteten Großfahndung, die sich über mehrere Stunden erstreckte, konnte er entkommen. Die Kripo Traunstein hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung.


Der Unbekannte betrat die Bankfiliale am Höpflinger Weg gegen 11.15 Uhr, bedrohte den Bankmitarbeiter am Schalter und forderte Geld. Als er von dem Bankmitarbeiter keines bekam, lief er ohne Beute aus dem Gebäude und verschwand in unbekannter Richtung. Die Bankangestellten blieben unversehrt und kamen mit dem Schrecken davon.

Anzeige

Die Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd leitete unverzüglich eine Großfahndung ein, bei der alle verfügbaren Streifenbesatzungen und auch ein Polizeihubschrauber eingesetzt waren. Diese Großfahndung dauerte bis in den Nachmittag hinein an. Die weiteren Fahndungsmaßnahmen wurden anschließend im Rahmen der üblichen Streifenfahrten fortgesetzt.

Der Bankräuber ist etwa 1,80 Meter groß. Er trug zur Tatzeit einen schwarzen Integral-Motorradhelm, eine schwarze Jacke mit Fellbesatz (vermutlich der Marke »Jack Wolfskin«), eine Jeanshose und schwarz-weiße Turnschuhe. Außerdem hatte der Mann eine bunte Plastiktüte dabei.

Bis zum Donnerstagnachmittag gingen bei der Polizei zwar schon einige Hinweise ein, diese führten allerdings noch nicht zum erhofften Erfolg. Unter anderem meldete sich eine Zeugin, der bereits gegen 9 Uhr ein Radfahrer im Gemeindegebiet Siegsdorf aufgefallen war; er war mit einem älteren Damenfahrrad unterwegs und hatte einen Motorradhelm dabei. Die Kripo geht davon aus, dass es sich um den gesuchten Mann handelte. Sie hofft, dass der Bankräuber vor oder nach der Tat weiteren Zeugen aufgefallen ist. Wer irgendetwas beobachtet hat, das im Zusammenhang mit diesem Banküberfall stehen könnte, oder wer sonstige Hinweise auf den Unbekannten geben kann, soll sich an die Kriminalpolizeiinspektion Traunstein, Telefon 0861/98730, oder an jede andere Polizeidienststelle wenden.

Dieses Video könnte Sie auch interessieren: