weather-image
11°

Sparkassen-Gebäude am Stadtplatz: Noch viele offene Fragen in Sachen Vermietung

5.0
5.0
Traunstein: Sparkassen-Gebäude am Stadtplatz: Noch viele offene Fragen in Sachen Vermietung
Bildtext einblenden
Vermieten will die Sparkasse die Räume in ihrem Gebäude am Stadtplatz, die sie bald nicht mehr selbst benötigt. Sie wandelt die Niederlassung in eine Selbstbedienungsfiliale um. Im Erdgeschoß stehen die Automaten, die Räume in den Obergeschoßen werden frei, die Mitarbeiter ziehen in andere Niederlassungen in der Stadt um. (Foto: Pültz)

Traunstein – Vermieten will die Kreissparkasse die Räume, die sie in ihrem Gebäude am Stadtplatz künftig nicht mehr für die eigenen Mitarbeiter benötigt. Einzelheiten der Planung nennt sie zum gegenwärtigen Zeitpunkt jedoch nicht. Die Führung hält sich bedeckt und will aktuell – wie Christian Baumgartner, der Leiter des Bereichs Kommunikation, auf Anfrage des Traunsteiner Tagblatts mitteilte – »keine detaillierte Informationen« herausgeben.


Im gesamten Landkreis nimmt die Kreissparkasse Traunstein-Trostberg Umstrukturierungen in ihrem Filialnetz vor. In diesem Zusammenhang löst sie auch die Geschäftsstelle am Stadtplatz in Traunstein weitestgehend auf. Sie verwandelt die Bank in eine Selbstbedienungsfiliale (SB-Filiale). Die Mitarbeiter verlassen ihre Büros und ziehen in die beiden Niederlassungen am Sparkassenplatz und an der Ludwig-Thoma-Straße. Der Umzug war zunächst im vergangenen Monat geplant, dann in diesem. Doch auch der 22. April ist jetzt nicht mehr zu halten.

Anzeige

»Aufgrund der aktuellen Unsicherheiten durch das Coronavirus werden wir den Umzug nochmals nach hinten verschieben«, sagt Baumgartner. »Ein neuer Termin steht noch nicht fest und ist abhängig von den Entwicklungen der nächsten Tage und Wochen. Bis dahin bleibt die Geschäftsstelle am Stadtplatz unverändert in Betrieb.«

Im Erdgeschoß ist künftig die SB-Filiale untergebracht. Und wenn die Mitarbeiter ausziehen, dann werden ihre Büros in den Obergeschoßen frei – die Sparkasse kann und will sie anderweitig nutzen. Sie plant, diese Räume, wie sie schon vor geraumer Zeit bekannt gegeben hatte, an Gewerbetreibende, die für eine Belebung des Stadtplatzes sorgen, zu vermieten. Der Vermietungsbeginn stehe noch nicht fest, er hänge von vielen Faktoren ab, nicht zuletzt von den Mietern.

Ein Mieter jedoch steht schon fest: Die Kreissparkasse arbeitet schon seit geraumer Zeit mit der Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Landkreises zusammen. Bereits seit dem vergangenen Jahr greift sie auf Räume zu – und die GmbH stellt sie dann ihrerseits der Technischen Hochschule (TH) Rosenheim zur Verfügung, damit die TH in Traunstein in diesem Gebäude Seminare veranstalten kann. »Wir haben in unseren Räumlichkeiten am Stadtplatz in Traunstein geeignete Seminarräume, die wir an die Wirtschaftsförderungs GmbH vermieten«, sagt Baumgartner.

Die Seminar- und Veranstaltungsräume in der Sparkasse am Stadtplatz seien, wie Michael Reithmeier, der Pressesprecher im Landratsamt, stellvertretend für die Wirtschaftsförderungsgesellschaft sagt, »hinsichtlich Lage und Ausstattung ideal für die Seminare geeignet«. Die Zusammenarbeit laufe bereits seit einiger Zeit: Seminare der TH Rosenheim haben laut dem Pressesprecher schon im vergangenen Wintersemester im Sparkassengebäude am Stadtplatz stattgefunden. Und seinen Angaben zufolge erfahren sie nun eine Fortsetzung.

»Das Seminarangebot der Technischen Hochschule Rosenheim wird im Sommersemester fortgesetzt. Die bisherigen eintägigen Seminare werden jetzt in mehrtägigen Modulen vertieft«, so Reithmeier. Und im Wintersemester 2020/21 erfolge dann noch einmal eine – bedeutende – Ausweitung des Angebots. Dann starte die Technische Hochschule das zweisemestrige Zertifikatsstudium »Digitalisierung im Maschinenbau« – und zwar ebenfalls in den Räumen der Sparkasse.

Mehr aus der Stadt Traunstein