weather-image
30°

DFB-Frauen trainieren wieder in Grassau

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg bezieht mit der deutschen Frauen-Nationalmannschaft ab Freitag Quartier in Grassau.

König Fußball macht sich auch für die neue Saison in Grassau fit. Genauer gesagt haben die Profis des SV Werder Bremen, des 1. FSV Mainz 05 sowie die deutsche Frauenfußballnationalmannschaft ihren Aufenthalt im Golf Resort Achental angekündigt. Das DFB-Team ist bereits ab diesem Freitag in Grassau zu Gast und bereitet sich dort für die Frauenfußball-WM (7. Juni bis 7. Juli) in Frankreich vor.


Gleich für den nächsten Tag haben Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und Bayerns Innen- und Sportminister Joachim Herrmann ihren Besuch angekündigt, um persönlich für das Turnier viel Glück zu wünschen. Die Damen trainieren bis zum Mittwoch, 29. Mai, in Grassau. Danach geht es weiter nach Regensburg. Dort ist am Donnerstag, 30. Mai, 17.45 Uhr das Testspiel gegen Chile (live in der ARD) vorgesehen.

Anzeige

Nach dem Aufenthalt der DFB-Frauen kommen dann in der Sommervorbereitung auch wieder zwei Bundesligisten nach Grassau. Den Auftakt macht der FSV Mainz 05. Das Team von Trainer Sandro Schwarz bezieht ab Samstag, 15. Juli, sein einwöchiges Trainingslager. Die Mainzer waren bereits vor zwei Jahren sowie vor der Aufstiegssaison 2003 in Grassau. Es sind während des Trainingslagers auch zwei Testspiele geplant. Die Anstoßzeiten und die Gegner sind noch nicht bekannt.

Wie schon im vergangenen Jahr zieht es auch wieder Werder Bremen für ein weiteres Trainingslager an den Chiemsee. Vom 26. Juli bis zum 2. August 2019 wird das Team von Coach Florian Kohfeldt im Vier-Sterne-Resort Quartier beziehen. »Die Trainingsbedingungen mit den kurzen Wegen zum Trainingsgelände sowie die Einrichtungen im Hotel selbst haben uns im letzten Jahr überzeugt«, erklärt Werders Geschäftsführer Frank Baumann.

Neben diesen Mannschaften zählt das Team um Hoteldirektor Gerhard Braun noch Schalke 04, den 1. FC Nürnberg, den VfB Stuttgart, RB Leipzig, den VfL Wolfsburg sowie die DFB-Schiedsrichter zu seinen regelmäßigen Gästen. Das Erfolgsrezept des Hauses ist laut Braun nicht nur die Qualität des benachbarten Rasens. »Was uns auszeichnet ist die Kombination zwischen dem Trainingsplatz direkt vor der Haustüre, der gesunden Vitalküche, dem Wellness- und Freizeitangebot sowie unsere Tagungsräumlichkeiten für die Team-Meetings. Darüber hinaus hilft auch der hoteleigene Golfplatz, der jedes Jahr mehr Spieler zum Ausgleich anzieht.« fb