Bildtext einblenden
Foto: pixabay Symbolbild

Trinkwasser muss abgekocht werden – Verunreinigung bei Otting-Pallinger-Gruppe festgestellt

Update, 13. August, 17.50 Uhr:

Auch in der Wasserversorgungsanlage Engelsberg wurden Enterokokken-Bakterien festgestellt (zum Artikel).

Erstmeldung, 12. August, 21.50 Uhr:

Bei einer routinemäßigen Beprobung des Trinkwassers wurde der Zweckverband Otting-Pallinger-Gruppe am Nachmittag des heutigen Freitags, 12. August, über einen Nachweis einer mikrobiologischen Verunreinigung (Enterokokken) in Kenntnis gesetzt. Als vorbeugender Gesundheitsschutz ist das Trinkwasser in den entsprechenden Bereichen abzukochen.

Betroffen von der Abkochverfügung sind folgende Gemeinden:

  • Palling
  • Kichweidach
  • Halsbach
  • Tyrlaching
  • Feichten
  • die vom Zweckverband versorgten Teilbereiche der Stadt Trostberg und der Stadt Tittmoning
  • die vom Zweckverband versorgten Teilbereiche der Gemeinden Garching und Taching am See

Vom Wasserversorger wird eine Desinfektion mittels Chlorung aufgebaut und in Betrieb genommen. Eine Ursachenforschung wird bereits durchgeführt. Über den weiteren Fortgang und die Maßnahmen kann man sich auf der Webseite der Otting-Pallinger-Gruppe informieren, welche laufend aktualisiert wird.

fb/red

Mehr aus der Stadt Traunstein