weather-image

Netzwerk »Junge Leute helfen« geht ins 25. Jahr

3.0
3.0
Bildtext einblenden
In 25 Jahren »Junge Leute helfen« wurden 14 000 Tonnen Hilfsgüter in den Balkan geliefert.

Obing – Das Netzwerk »Junge Leute helfen« von kirchlichen Gruppen aus 105 Pfarreien zwischen Inn und Salzach geht in sein 25. Jubiläumsjahr. Die Bevölkerung ist eingeladen, am morgigen Samstag in der Aula der Grundschule Obing um 19 Uhr an einem spannenden Abend mit zahlreichen Berichten teilzunehmen. Dazu werden Caritashelfer und betroffene Jugendliche aus dem Balkan erwartet.


Als 1992 eine Gruppe von Jugendlichen aus Obing und Pittenhart, berührt von den Kriegsbildern, spontan mit einem kleinen Lieferwagen Hilfspakete nach Sisak in Kroatien bringen wollte, war die überwältigende Hilfsbereitschaft der Bevölkerung nicht absehbar. Über 20 000 Familien haben inzwischen etwa 390 000 Hilfspakete und Millionen Euro an Geldbeträgen gegeben und dank weiterer großherziger Sachspenden zahlreicher Firmen konnten bis heute 16 600 Paletten mit Lebensmitteln oder 14 000 Tonnen Hilfsgüter an Caritasstationen in den Ländern Albanien, Kosovo, Bosnien, Montenegro und Kroatien überbracht werden.

Anzeige

Die Kolonne von 1070 Sattelzügen entspricht einer Länge von 18 Kilometern. Das Pfarramt in Obing und deren Priester Valentin Tremmel, Martin Klein und nun auch Pfarrer David Mehlich gehören zu den großen Schirmherren und Förderern dieses Hilfswerkes.

Zu dem Jubiläumsabend wird der Generalvikar der Diözese München und Freising, Dr. Peter Beer, erwartet. Dieser wird den Eröffnungsgottesdienst um 19 Uhr in der Aula der Grundschule Obing am Brunnerweg zelebrieren. Wer an diesem Termin verhindert ist, kann auch am heutigen Freitag um 19.30 Uhr an einem Wohltätigkeitsabend im Pfarrheim in Obing teilnehmen.

Am 26. November und 3. Dezember finden dann wieder die großen Sammlungen für die Balkanhilfe statt. fb