Heimische Feuerwehren öffnen ihre Türen
Bildtext einblenden
Symbolbild Feuerwehr Kammer Foto: Hubert Hobmaier

Heimische Feuerwehren öffnen ihre Türen

Der September steht seit vielen Jahren im Zeichen der Feuerwehr-Aktionswochen aller bayerischen Feuerwehren. Zum Abschluss der Woche »Helfen ist Trumpf – Tag und Nacht« hat der Landesfeuerwehrverband Bayern die »Lange Nacht der Bayerischen Feuerwehren« ausgerufen. Dies ist als bayernweiter »Tag der offenen Tür« zahlreicher Freiwilligen Feuerwehren zu sehen und soll das Ehrenamt sichtbar machen. Ziel ist es, Nachwuchskräfte und Quereinsteiger für das Ehrenamt zu begeistern und die Aufgaben der Feuerwehren der Öffentlichkeit darzustellen. Mehrere Feuerwehren aus der Region beteiligen sich ebenfalls an der »Langen Nacht« und freuen sich auf viele Besucher.


Petting

Bei der Feuerwehr Petting sind Einblicke in das Feuerwehrhaus und die Fahrzeuge möglich. Darüber hinaus werden die Aktiven der Wehr einige Geschicklichkeitsspiele wie beispielsweise einen »Feuerpatschen-Hindernislauf«, Heustockmessen oder zielspritzen mit der Kübelspritze anbieten und für den kleinen Hunger zwischendurch wird natürlich gesorgt sein. Die Gäste erwartet zwischen 18 und 21 Uhr also ein ebenso inte-ressanter wie auch lustiger Abend rund um das Feuerwehrhaus in Petting.

Kienberg

»Alles rund um die Feuerwehr für jedes Alter« lautet das Motto am Samstag ab16 Uhr bei der Feuerwehr Kienberg. An einem Feuerlöschtrainer kann man den Umgang mit diesen Geräten trainieren und Flammen löschen. Darüber hinaus präsentieren die Aktiven in Schauübungen ihr Können. Außerdem stehen die Fahrzeuge und Geräte zur Besichtigung bereit. Für die Kleinsten wird es eine Hüpfburg geben, zudem dürfen sich die jungen Gäste an der Spritzenwand versuchen. Für Speis und Trank ist gesorgt und ab 21 Uhr gibt es sogar Barbetrieb.

Traunstein

Die »Lange Nacht der Bayerischen Feuerwehren« nehmen die Verantwortlichen der Freiwilligen Feuerwehr Traunstein zum Anlass, um Neuland in der Geschichte der Wehr zu betreten. Sie gründen am Samstag offiziell eine Kinderfeuerwehr und wollen so junge Menschen bereits frühzeitig für die Feuerwehr begeistern. Gegen 16 Uhr fällt der Startschuss für die fünfte Kinderfeuerwehr im Landkreis Traunstein. Weiter gibt es für alle Besucher ein buntes Programm mit Feuerlöschtrainer, Spritzenhaus, Spiele für Kinder, Drehleiter fahren und für das leibliche Wohl wird ebenfalls gesorgt sein.

Taching am See

Ein buntes Programm haben auch die Mitglieder der Feuerwehr Taching am See zusammengestellt. Die Organisatoren freuen sich am Samstag ab 16 Uhr auf viele Besucher und warten unter anderem mit der »Stoißberg Muse« auf. Die Gäste können sich über die Feuerwehr Taching informieren sowie Fahrzeuge und Geräte besichtigen. Für die kleinen Besucher wird am Feuerwehrhaus die Hüpfburg aufgestellt. Natürlich ist auch fürs leibliche Wohl gesorgt, außerdem gibt's eine Bar und Weißbierinsel.

Kirchheim

Ab 17 Uhr ist am Samstag auch rund um das Feuerwehrhaus in Kirchheim bei Tittmoning einiges geboten. Bei Showübungen kann man sich sowohl ein Bild der Aufgaben der Feuerwehr im Brandeinsatz aber auch bei der Technischen Hilfeleistung machen und die Simulation einer Fettbrandexplosion wird die Gefahren beim Löschen mit Wasser verdeutlichen. Darüber hinaus können die Besucher den Umgang mit dem Feuerlöscher trainieren. Neben einem Infostand, bei dem sich auch der kleine Feuerwehrdrache »GRISU« angekündigt hat, steht das Feuerwehrhaus und die Fahrzeuge zur Besichtigung offen. Für die Kinder gibt es jede Menge Spiel und Spaß und für das leibliche Wohl der Gäste sorgen die Mitglieder der Feuerwehr eben-falls.

Reit im Winkl

In Reit im Winkl öffnen sich die Tore zur »Langen Nacht« am Samstag gegen 16 Uhr. Geplant haben die Organisatoren eine Einsatzübung, bei der die Besucher sehen können, wie die Feuerwehr arbeitet. Diese soll gegen 17.30 Uhr stattfinden. Es wird ein kleines »Brandhaus« entzündet, bei dem veranschaulicht wird, wie sich Rauch in einem Gebäude ausbreitet. Zudem wird die Notwendigkeit und Wirksamkeit von Rauchwarnmeldern vorgeführt. Die »Lange Nacht der Bayerischen Feuerwehren« geht in Reit im Winkl bis etwa 21.30 Uhr und für Speis und Trank wird ebenfalls gesorgt sein.

Seebruck

»Wir öffnen die Tore und stellen uns vor«, lautet das Motto zur »Langen Nacht der Feuerwehren« in Seebruck. Die Aktiven präsentieren am Samstag ab 18 Uhr ihr Feuerwehrhaus und ihre Fahrzeuge und bieten den Gästen verschiedene kulinarische Köstlichkeiten an. An einem Feuerlöschtrainer haben die Besucher zudem die Möglichkeit, den Umgang mit einem Feuerlöscher zu trainieren und »echtes Feuer« zu löschen. Außerdem stehen die Floriansjünger für Fragen rund um die Feuerwehr zur Verfügung und freuen sich auf viele Besucher am Feuerwehrhaus in Seebruck.

Staudach-Egerndach

Die Aktiven der Feuerwehr werden am Samstag ihr Gerätehaus beleuchten, sobald die Abenddämmerung eintritt. Damit wollen sie »Sichtbarkeit« in der Öffentlichkeit erzeugen und für das Ehrenamt werben. Ein Rahmenprogramm ist allerdings nicht geplant, heißt es seitens der Feuerwehr.

Matzing

Hautnahe Einblicke in die Arbeit der Feuerwehr, Aktionen, Spiel, Spaß und Genuss – das verspricht die »Lange Nacht der Feuerwehr« bei der Freiwilligen Feuerwehr Matzing, die allerdings nicht an diesem Samstag, sondern am 1. Oktober stattfindet. Ab 18 Uhr erwarten mehrere abwechslungsreiche Aktionen Groß und Klein. Die Gäste bekommen an unterschiedlichen Übungsstationen Einblicke in die Arbeit der Feuerwehr und erfahren vieles über die Aufgaben der Floriansjünger. Im Mittelpunkt stehen die moderne Brandbekämpfung sowie Technische Hilfeleistung. Selbstverständlich können auch die Fahrzeuge und Geräte der Wehr besichtigt werden und alle Interessierten erfahren aus erster Hand alles Wissenswerte rund um das Ehrenamt »Freiwillige Feuerwehr« sowie aktuelle Themen wie Digitalfunk oder die Integrierte Leitstelle. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Kammer

Auf Grund einer Großveranstaltung im Ort müssen die Aktiven und die Jugendfeuerwehr aus Kammer ihre »Lange Nacht der Bayerischen Feuerwehren« auf einen späteren Zeitpunkt verlegen. Am 3. Oktober (Tag der Deutschen Einheit) findet rund um das Feuerwehrhaus ab 10 Uhr ein bunter Familientag mit Frühschoppen und Musik statt. Der Tag wird von einem bunten Rahmenprogramm mit Übungsszenen aus der Feuerwehrwelt begleitet. Dabei kann die Technik und deren Verwendung ebenso besichtigt werden, wie das Feuerwehrhaus. Zudem gibt es einige spannende Attraktionen speziell für Kinder und Jugendliche, die die Begeisterung fürs Mitmachen in der Wehr schüren sollen.

hob

Mehr aus der Stadt Traunstein