weather-image
24°

Gut gerüstet für das Spitzenspiel

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Sie feierte mit dem SV Erlstätt einen klaren Erfolg: Bettina Neuhauser. (Foto: Weitz)

Die Erlstätter Handballerinnen sind in der Bezirksklasse II weiter auf Erfolgskurs: Gegen den TSV Grafing II feierten sie einen 32:5-Erfolg. Damit scheinen sie gut gerüstet für das Spitzenspiel der Liga, das am kommenden Freitag (18.30 Uhr) in Erlstätt ausgetragen wird: Da empfangen die SVE-Damen (1./12:0 Punkte) den HT München III (3./6:0), der seine bisherigen drei Partien klar gewonnen hat – selbst diejenige beim derzeitigen Tabellenzweiten SV Bruckmühl (8:2) gewannen die Münchnerinnen mit 33:21!


Da kommt eine deutlich schwerere Aufgabe auf den SVE zu, als es diesmal der TSV Grafing II war. Die Gäste (9./0:10) präsentierten sich in der Abwehr schwach. Zudem scheiterten sie im Angriff immer wieder an der Erlstätter Torfrau, die gute Paraden zeigte. In der Folge konnten die SVE-Damen häufig zu Tempogenstößen ansetzen und erzielten daraus auch viele Tore. Allerdings hätte es noch mehr sein können, doch einige Pässe wurden verfehlt.

Anzeige

Gut für den SVE war auch, dass die Gastgeberinnen mit einem großen Kader von insgesamt 13 Spielerinnen agieren konnten. Erstmals wieder eingesetzt werden konnten Nicole Krutzenbichler (nach einer Schwangerschaft) und Jenny Schallinger (nach einem Kreuzbandriss), die seit längerer Zeit gefehlt hatten. So konnten die SVE-Damen teilweise mit zwei komplett verschiedenen Teams auflaufen, weil so viele Spielerinnen zur Verfügung standen. Trotz des klaren Sieges hätte Erlstätt durchaus noch kleine Verbesserungsmöglichkeiten gehabt. Doch in dieser Partie reichte es auch so zum klaren Erfolg. Am kommenden Freitag dagegen wird wohl eine absolute Topleistung nötig sein, um den siebten Saisonsieg einfahren zu können.

Für Erlstätt spielten: Lisa Schuhbeck, Pauline Krutzenbichler (11), Nicole Krutzenbichler (2), Jenny Schallinger (1), Josefine Schneider (3), Anna-Katharina Schneider (4/2), Anna Öffner (3), Julia Unnützer, Bettina Neuhauser (3), Helena Neuhauser, Theresa Urian (2), Nina van den Berg (2/1), Antonia Brunnhuber (1). fb