Bildtext einblenden
Sie überzeugte auch in Pokljuka: Johanna Puff vom Stützpunkt Ruhpolding, die zum Auftakt der Junioren-EM Vierte wurde. (Foto: Wukits) Foto: Ernst Wukits

Johanna Puff verfehlt Medaille nur knapp

Stark, aber (noch) ohne Edelmetall: So präsentierte sich der deutsche Nachwuchs zum Auftakt der Biathlon-Junioren-Europameisterschaft in Pokljuka (Slowenien). Bei den Juniorinnen war Johanna Puff (SC Bayrischzell) vom Stützpunkt Ruhpolding als Vierte die beste deutsche Athletin.


Die 19-Jährige büßte ihre Medaillenchancen durch einen Fehler beim dritten Schießen ein. Obwohl sie läuferisch überzeugte und nur 8,8 Sekunden Rückstand auf Siegerin Camille Coupe (39:42,0 Minuten/0 Schießfehler) aufwies, wurde sie »nur« Vierte. Denn neben der siegreichen Französin hatten auch deren zweitplatzierte Landsfrau Jeanne Richard (+ 4,6/0) und die Russin Anastasija Grischina (+ 4,8/0) sich knapp vor Puff die Medaillenplätze gesichert. Fünfte wurde die Italienerin Ilaria Scattolo (+ 33,4/0).

Zweitbeste Deutsche war Selina Kastl (SC Neubau/+ 1:42,5 Minuten/1) auf dem 11. Platz. Die weiteren deutschen Teilnehmerinnen wurden jeweils durch zahlreiche Schießfehler deutlich zurückgeworfen, obwohl sie in der Loipe gute Vorstellungen zeigten: 21. Luise Müller, SV GW Pirna + 2:39,0/4; 25. Mareike Braun, DAV Ulm + 3:18,4/4; 31. Selina Grotian, SC Mittenwald + 4:10,8/5; 32. Lisa Spark, SC Traunstein + 4:16,9/5.

Bei den Junioren zeigte ausgerechnet der Jüngste aus der deutschen Mannschaft die stärkste Leistung: Albert Engelmann vom WSV Clausthal-Zellerfeld leistete sich nur einen Schießfehler. Der 17-Jährige wurde mit 46,1 Sekunden Rückstand auf den siegreichen Bulgaren Blagoy Todev (40:41,2 Minuten/1 Schießfehler) Sechster auf der 15-km-Strecke. Silber ging an den Italiener Nicolo Betemps (+ 20,4/1) vor dem Franzosen Gaetan Paturel (+ 29,1/1). Auch der Franzose Corentin Jacob (+ 35,6/0) und der Tscheche Ondrej Manek (+ 35,9/0) lagen noch knapp vor Engelmann.

Auf Rang 19 landete Benjamin Menz vom SVM Tambach-Dietharz (+ 2:36,3/2). Die weiteren Platzierungen: 30. Darius Lodl, SV Hermsdorf + 3:31,0/4; 32. Christian Krasman, SC Schönwald + 3:38,9/3; 34. Florian Arsan, SC Vachendorf + 3:55,5/1; 40. Frederik Madersbacher, SK Nesselwang + 4:07,5/2; 42. Moritz Noack, SG Klotzsche + 4:10,3/4.

Als nächste Wettkämpfe stehen am heutigen Donnerstag die Mixed-Staffel (10.30 Uhr) und die Single-Mixed-Staffel (14 Uhr) auf dem Programm. Am Samstag folgen die Sprints der Juniorinnen (10.30 Uhr) und Junioren (14 Uhr), am Sonntag die Verfolgungsrennen (10.30 und 14 Uhr).

who

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein