weather-image
12°

Feierlaune unter buntem Lichtermeer

4.3
4.3
Bildtext einblenden
Zwischen den 2000 Lichtern, die das Seebrucker Strandbad erhellten, zog besonders der große gelbe Heißluftballon die Blicke der vielen Besucher auf sich. (Foto: Benekam)

Seeon-Seebruck – Unter 2000 Lichtern, wie Bürgermeister Bernd Ruth bei seiner Begrüßungsrede an die Gäste verriet, feierte die Gemeinde Seeon-Seebruck bei optimalen Wetterbedingungen ihr alljährliches Lichterfest. Das Strandbad Seebruck füllte sich schon am Nachmittag mit zahlreichen Besuchern, die sich an den Flohmarktständen auf Schnäppchenjagd begeben hatten oder sich mit einem kühlen Getränk an den noch nicht überfüllten Ausschankstellen auf das bevorstehende Fest freuten.


Neben den zahlreichen Sommerfestivitäten rund um den Chiemsee, hat sich das Seebrucker Lichterfest längst durchgesetzt. Bei einem abwechslungsreichen kulinarischen Angebot, einer großen Auswahl an Getränken, Bier vom Fass und Cocktails von der Dschungelbar konnte ein jeder das für ihn passende Schmankerl finden. Vor der Bühne, auf der die Band »Baeck in Town« für Feierlaune sorgte, hatte der Skiclub Seebruck ausreichend Biertische und Bänke aufgestellt, die sich zum Sonnenuntergang zunehmend füllten.

Anzeige

Bei eintretender Abenddämmerung leuchtete die goldgelb schimmernde Abendsonne über dem Chiemsee mit den über den Biertischen angebrachten bunten Lampions um die Wette. Hauptattraktion des Festes war aber zweifellos das Ballonglühen, bei dem die Besucher aus nächster Nähe das Entfalten und Aufblasen eines riesigen Heißluftballons beobachten konnten. Und mit ein wenig Glück, konnte man sogar, falls man beim Betreten des Strandbades die richtige Eintrittsnummer gezogen hatte, bei der Verlosung eine Ballonfahrt gewinnen und selbst einmal in die Luft gehen.

Während Musikbegeisterte beim Lichterfest zu den bekannten Liedern mitsangen, flanierten andere lieber noch einmal über den Nachtflohmarkt mit Kerzenschein oder in Richtung Chiemseeufer, um von dort aus den Blick übers Bayerische Meer im Abendlicht zu genießen. Wer die Herausforderung suchte, konnte beim Biertragerlstapeln Mut und Geschicklichkeit beweisen. Neben der guten Musik, zu der zu späterer Stunde auch viele tanzten, wurde den Gästen von der Bauchtanzgruppe »Darkisch Tribal« in bunten Gewändern orientalische Tanzkunst, ein Schwertertanz sowie nach Sonnenuntergang eine beeindruckende Feuershow geboten.

Auch die vielen kleinen Gäste des Seebruckes Lichterfests kamen auch voll auf ihre Kosten. Zwischen Hüpfburg, Kletterleuchtturm, Bullenreiten oder auch der süßen Zuckerwatte hatten so manche Eltern ihre liebe Not die Kleinen dann nicht aus den Augen zu verlieren. bene