weather-image

Barthl Fleck ist wieder Bayerischer Meister

4.0
4.0
Bildtext einblenden
Barthl Fleck von den Alztrauner Goaßlschnalzern wurde wieder Bayerischer Meister im Einzelschnalzen. (Foto: Hötzelsperger)

Traunreut. Titel verteidigt: Barthl Fleck von den Alztrauner Goaßlschnalzern Traunwalchen wurde wieder Bayerischer Meister im Goaßlschnalzen. Mit seiner Musikalität, Schlagkraft und mit seinem Gesamtauftritt überzeugte er die Bewerter bei den 17. Bayerischen Einzel-Meisterschaften, die aufgrund des 50-Jahr-Jubiläums der Priener Goaßlschnalzer im Festzelt in Prien stattfanden. Die Priener Goaßlschnalzer waren es, die vor 50 Jahren das Goaßlschnalzen in der Gruppe und mit musikalischer Begleitung einführten.


41 Teilnehmer aus ganz Bayern waren mit dabei

Anzeige

41 Teilnehmer aus ganz Bayern fanden sich zu den Meisterschaften mit ihren musikalischen Begleitern im voll besetzten Festzelt ein, als Hans Wallner junior und Sepp Furtner von den Priener Goaßlschnalzern die Schnalzer und ihre vielen Anhänger willkommen hießen. Regina Wallner sorgte für die gekonnte Ansage und zwischendurch spielten zur guten Unterhaltung die »Bergwald-Musikanten« auf. Vor der Preisverteilung hieß Bürgermeister Jürgen Seifert als Schirmherr der Festveranstaltungen unter den Ehrengästen vor allem Hans Wallner senior als Gründungsmitglied der Priener Goaßlschnalzer willkommen. Den vom Haslinger Hof vor Jahren gestifteten Wanderpokal konnte Sieger Barthi Fleck aufgrund der besten Tageswertung mit 305,5 Punkten mit nach Hause nehmen. Ihm folgten auf den weiteren Plätzen Georg Kirchberger von den Irschenberger Goaßlschnalzern (295,5 Punkte), Dominik Astner von den Nicklasreuther Goaßlschnalzern (294,0 Punkte), Anton Esterbauer (Alztraunter Goaßlschnalzer), Peter Freiwang aus Truchtlaching, Johannes Frank von den Jungen Truchtlachinger Goaßlschnalzern, Andreas Schweiger junior aus Dorfen, Quirin Berger aus Schliersee und Anton Michael Esterbauer von den Alztrauner Goaßlschnalzern. Um den zehnten Platz musste aufgrund von Punktgleichheit gerittert werden, dabei setzte sich Hans Wallner junior aus Prien gegenüber Stefan Schweiger aus Dorfen durch.

Neben dem Einzel-Schnalzen gab es auch noch ein Jubiläums-Schnalzer-Treffen. Dabei gratulierten neun Goaßlschnalzer-Gruppen mit gut einstudierten Stücken, die Gruppe aus Ostermünchen überbrachte ihre Glückwünsche an die seit vielen Jahren befreundete Priener Goaßlschnalzer-Gruppe mit einem prächtigen Geschenkkorb.

Weitere Gruppen, die im Festzelt auftraten, kamen aus Hittenkirchen, Frasdorf, Peiting, Übersee, Au bei Bad Feilnbach, Atzing und Truchtlaching. Aufgrund des herrlichen Herbstwetters und dank zusätzlicher, familienfreundlicher Angebote wie Kinder-Karussell und Kirtahutschn blieben die Besucher recht lange – viele von ihnen schwangen auch noch beim abendlichen Tanzabend des Priener Trachtenvereins das Tanzbein. Beendet wurden die Festtage »50 Jahre Priener Goaßlschnalzer« am Kirchweihmontag mit einem gemütlichen Kirta-Ganserl-Essen und mit musikalischer Unterhaltung. hö

Facebook Traunsteiner Tagblatt