Hochwasser in Tittmoning

Bildtext einblenden
Foto: FDL/Lamminger
Bildtext einblenden
Foto: Stadt Tittmoning
Bildtext einblenden
Foto: Stadt Tittmoning

Tittmoning - In der vergangenen Nacht ist die Salzach über ihre Ufer getreten. Der Grenzübergang nach Österreich wurde um 4 Uhr früh von der Tittmoninger Feuerwehr gesperrt. Ein Bürgertelefon wurde eingerichtet.


Die Sperrung wird nach derzeitiger Lage voraussichtlich bis Montagabend aufrecht erhalten. Die Anwohner in der Wasservorstadt, in Hainach, Wies und Roibach wurden von der Einsatzleitung bereits in den frühen Morgenstunden über die Lage informiert. Die Feuerwehren Tittmoning und Kirchheim sind seit gestern Abend im Einsatz. Aufgrund des Rückstaus des Siechenbachs wird derzeit begonnen, zum Schutz von Einzelanwesen Sandsäcke zu verteilen. Die aktuellen Pegelstände im Oberlauf der Salzach deuten auf eine Stabilisierung der Situation im Laufe des Sonntagabends hin.

Bildtext einblenden
Foto: Stadt Tittmoning

Aktuelle Informationen können über das eingerichtete Bürgertelefon in der Einsatzleitung (Telefon: 08683/401) erteilt werden.

fb/red