weather-image
25°

Junge Frau stirbt bei Absturz aus großer Höhe am Hochgern

4.6
4.6
Bildtext einblenden
Foto: Bergwacht Berchtesgaden

Marquartstein – Tödlich verunglückt ist am Mittwoch eine 23 Jahre junge Frau aus Berlin beim Wandern am Hochgern. Die Rettungskräfte konnten die Frau nur noch tot finden. Sie war aus großer Höhe abgestürzt.


Ein Gastwirt aus Staudach hatte am Mittwoch die Grassauer Polizei darüber in Kenntnis gesetzt, dass die 23-Jährige aus Berlin von einer Wanderung zum Hochgern nicht zurückgekehrt ist.

Anzeige

Die Polizei Grassau leitete daraufhin zusammen mit den Einsatzkräften der Bergwacht eine groß angelegte Suchaktion ein. Die Besatzung eines Polizeihubschraubers konnte die Frau schließlich in einer Rinne unterhalb des Hochlerchgipfels orten.

Umgehend seilten sich ein Bergwacht-Notarzt und ein Polizeibergführer aus dem Hubschrauber zu der Verunglückten ab. Sie konnten leider nur noch den Tod der jungen Frau feststellen.

Laut Polizeiangaben war sie offenbar von einem kleinen alpinen Steig aus großer Höhe abgestürzt. Die Alpineinsatzgruppe der Polizei führte in dem schwierigen, alpinen Gelände zusammen mit der Bergwacht und mittels des Helikopters die Bergung des Leichnams durch.

Insgesamt waren 40 Kräfte der Polizei Grassau, der Alpinen Einsatzgruppe, der Bergwachten Marquartstein und Grassau, der Bergwacht-Lawinenhundestaffel sowie des Technikbusses Chiemgau im Einsatz.