weather-image
30°

Fahrer verwechselt B304 mit persönlicher Rennstrecke

3.0
3.0
Bildtext einblenden
Foto: dpa/Symbolbild

Altenmarkt – Dass er auf einer öffentlichen Landstraße unterwegs war und sich damit an die Höchstgeschwindigkeit zu halten hat, hatte ein Raser auf der B304 bei Rabenden wohl völlig vergessen.


Vom Samstagabend, 22 Uhr, bis Sonntagfrüh um 1 Uhr überwachte die Verkehrspolizei Traunstein die Geschwindigkeit auf der B304 zwischen Rabenden und Neustadl in Fahrtrichtung Rabenden. Auf der Strecke, auf der 100 km/h erlaubt sind, blitzte es 18 mal im Verwarnungsbereich. 17 Verkehrsteilnehmer wurden im Anzeigenbereich geblitzt, da die Geschwindigkeit deutlich überschritten wurde.

Anzeige

Drei Fahrzeugführer verwechselten die Landstraße leider mit einer Rennstrecke, da sie mit mindestens 141 km/h gemessen wurden. Der Schnellste hatte flotte 151 Stundenkilometer auf dem Tacho. Diese drei Fahrer werden ihren Führerschein für einen Monat abgeben müssen. Die Geldbuße beträgt etwa 240 Euro und er bekommt noch mindestens zwei Punkte in Flensburg.