weather-image
21°

Bisherige Unwetterbilanz

4.3
4.3
Bildtext einblenden
Foto: Quelle: FDLnews/BeMi

In der Einsatzzentrale des Polizeipräsidium Oberbayern Süd wurden im Zeitraum von 21.00 bis 01.00 Uhr über 700 Einsätze mit Unwetterbezug verzeichnet, Notrufe waren zeitweise überlastet.


  • Beschädigter Baumbestand am Wochinger Spitz

Folgende Informationen wurden in der Nacht vom Polizeipräsidium Oberbayern Süd übermittelt:

Anzeige
  • Im gesamten Bereich wurden Bäume umgeknickt und dadurch Straßen blockiert. Auch sind Äste und Bäume auf Autos gefallen, hier kam es bei mehreren Personen zu leichten Verletzungen.

  • Auf dem Chiemsee wurde von Einsatzkräften der Wasserwachten  und der Polizei lange Zeit nach einem gekenterten Ruderboot gesucht. Diese Mitteilung hat sich jedoch nicht bestätigt oder die Havarierten konnten sich selbst helfen.
  • Mehrere Zugstrecken im südöstlichen Oberbayern waren oder sind blockiert, umgestürzte Bäume waren der Grund. Bei Oberaudorf geriet ein direkt an der Bahnlinie stehender Baum durch Blitschlag in Brand. Feuerwehren verhinderten ein Übergreifen auf nebenstehende Gebäude.
  • Bei Siegsdorf mussten Feuerwehrkräfte eingreifen und „einen Zug erden“, nachdem dieser im Bereich einer herabgerissenen Stromleitung zu stehen gekommen war. Die etwa 90 Fahrgäste wurden durch Feuerwehrkräfte und das THW evakuiert und in einer Turnhalle in Grabenstätt untergebracht und betreut.
  • In eingen Bereichen kames zu flächenmäßigen Stromausfällen.
  • Bei dem Echelon-Festival sind derzeit etwa 10 verletzte Personen zu verzeichnen, darunter ist nach jetzigem Stand kein Schwerverletzter. Mehr Infos >
  • In Übersee, beim Chiemsee Summer Festival, wurden knapp 50 Personen behandelt, darunter auch viele, die nur eine psychische Betreuung (Krisenintervention) benötigten. Ernsthafter verletzt und in einem Krankenhaus aufgenommen wurden bisher 10 Personen, es gibt keine lebensbedrohlichen Verletzungen. Zum Chiemsee Summer Live Ticker >

Bad Reichenhall – Leichtverletzter durch Sturmschaden

Gestern, gegen 22.45 Uhr fuhr ein arabischer Urlauber mit seiner Familie auf der Umgehungsstraße, B 21. Beim schweren Unwetter stürzte plötzlich ein Baum auf die Fahrbahn und krachte in sein Mietfahrzeug. Der Pkw war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. Vermutlich durch das Auslösen des Airbags erlitt der Mann eine leichte Verletzung am Schienbein. Die Ehefrau und ihr Kleinkind blieben unverletzt.

Am Mietfahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von ca. 25000 Euro. PI Bad Reichenhall

 

Trostberg/nördl.Landkreis TS - zahlreiche Einsätze aufgrund des Unwetters

Im gesamten Dienstbereich der Polizeiinspektion Trostberg und der Polizeistation Traunreut kam es am Freitagabend wegen des Unwetters zu weit über zwanzig Einsätzen.

Auf dem Obinger See waren drei Jugendliche aufgrund des nahenden Unwetters in Seenot geraten. Vorsorglich rückten 25 Einsatzkräfte von Wasserwacht und DLRG an. Glücklicherweise mussten die Rettungskräfte aber nicht eingreifen, da sich die drei Jugendlichen, die aus dem Landkreis Traunstein und aus Kraiburg a. Inn stammten gerade noch selbstständig rechtzeitig aus dem Wasser retten konnten. Es wurde niemand verletzt.

Bei zahlreichen weiteren Einsätzen in Altenmarkt, Engelsberg, Obing, Tacherting und Trostberg sowie in Traunreut und dort auch im erweiterten Stadtgebiet waren die Einsatzkräfte der jeweils örtlichen Feuerwehren im Dauereinsatz um umgestürzte oder vom Sturm beschädigte Bäume und größere Äste von den Straßen zu beseitigen.

Bedingt durch das Unwetter kam es im Dienstbereich auch zu mehreren Verkehrsunfällen, bei denen glücklicherweise niemand verletzt wurde.

Den freiwilligen Helfern gebührt Dank für die schnelle, professionelle und tatkräftige Hilfeleistung. PI Trostberg

 

Mehr aus der Stadt Traunstein