weather-image
10°

Wasserwacht und Polizei bergen aufgebrochenen Tresor aus Waginger See – Ermittlungen laufen

4.8
4.8
Waging: Wasserwacht und Polizei bergen aufgebrochenen Tresor aus Waginger See – Ermittlungen laufen
Bildtext einblenden
Foto: FDL/Lamminger

Waging am See – Nach dem Fund eines im See versenkten und aufgebrochenen Tresors im Waginger See steht die Polizei vor einem Rätsel: Wollte diesen jemand nach einer Straftat im See verstecken? Die Ermittlungen zu den Hintergründen laufen.


Der Besitzer eines Seegrundstücks hat beim Tauchen im Waginger See auf Höhe Buchwinkel einen Tresor im Wasser entdeckt und daraufhin die Polizei verständigt. Am Freitagvormittag rückte dann die Polizei Laufen gemeinsam mit der Wasserwacht Kühnhausen und der Feuerwehr Waging an, um den den Tresor aus rund zwei Metern Tiefe zu bergen. Ein Taucher der Wasserwacht ins Wasser befestigte dazu am Grund des Sees ein Seil an dem Tresor.

Anzeige

So konnte der gut 50 Kilo schwere Klotz an Bord des Feuerwehr-Bootes gezogen werden. Bei der Absuche der Fundstelle entdeckte der Taucher auch noch die Türe des Tresors. Auch diese konnte geborgen werden. In Tettenhausen wurde der Tresor in einen Transporter der Polizei umgeladen.

Das Objekt dürfte noch nicht allzu lange im Wasser gelegen sein. Den Spuren zufolge wurde er gewaltsam geöffnet. Hinweise zur Herkunft des Tresors gibt es derzeit allerdings noch nicht. Die Ermittlungen sind angelaufen. Möglicherweise wurde er zur Beseitigung von Spuren nach einer Straftat im Waginger See versenkt. Bislang konnte der Tresor nach Angaben der Polizei Laufen aber noch mit keinem bekannten Delikt in Verbindung gebracht werden. Dazu sind weitere Untersuchungen erforderlich.

red/FDL

Mehr aus Waging am See