weather-image
18°

Campingbus brennt in Traunsteiner Innenstadt völlig aus – 40.000 Euro Schaden

4.3
4.3
Brand eines Campingbusses in Traunstein – Gebäude bei Großeinsatz evakuiert
Bildtext einblenden
In der Kindergartenstraße in Traunstein war am Donnerstag gegen 18 Uhr ein Campingbus in Brand geraten. Es wurde Großalarm für die Rettungskräfte ausgelöst. Schwarze Rauchschwaden, die über die Traunsteiner Innenstadt zogen, waren schon von weitem erkennbar. Umliegende Gebäude mussten evakuiert werden. (Foto: FDL/AKI)
Bildtext einblenden
Traunstein: Feuerwehreinsatz in der Schaumburger Straße
Bildtext einblenden
Foto: Redaktion
Traunstein: Feuerwehreinsatz in der Schaumburger Straße
Bildtext einblenden
Foto: Redaktion

Traunstein – Ein in Flammen stehender Campingbus in der Kindergartenstraße in Traunstein hatte am frühen Donnerstagabend für einen Großeinsatz von Feuerwehren und Rettungsdienst gesorgt. Das Fahrzeug ist völlig ausgebrannt.


Update, Freitag Nachmittag:

Wie die Polizei Traunstein mitteilt, ist die Ursache des Brandes nach wie vor unklar. Die Ermittlungen laufen. Den Schaden schätzen die Beamten derzeit auf rund 40.000 Euro. Das Ford-Wohnmobil ist völlig ausgebrannt. Personen kamen nicht zu Schaden.

Anzeige

Update, Donnerstagabend:

Die Feuerwehren Traunstein und Vachendorf mussten gegen 18 Uhr mit rund 40 Mann zu dem in Vollbrand stehenden Fahrzeug anrücken. Wegen der starken Rauchentwicklung trugen die Kameraden schweres Atemgerät.

Durch ihr schnelles Eingreifen konnten die Helfer verhindern, dass die Flammen auf die umliegenden Gebäude übergriffen. Allerdings gingen mehrere Fenster, die sich im Umkreis des Fahrzeugs befanden, durch die starke Hitze zu Bruch.

Da der Campingbus direkt an den Lüftungsschlitzen der Tiefgarage stand, zog auch dort der Rauch hinein und die Feuerwehr musste die Garage belüften. Alle betroffenen Anwohner mussten ihre Wohnhäuser verlassen. Außerdem wurden die umliegenden Geschäfte evakuiert. Es waren zehn Personen betroffen, von denen glücklicherweise niemand verletzt wurde.

Im Einsatz waren die Feuerwehr Traunstein und Vachendorf, der Einsatzleiter Rettungsdienst, zwei Rettungswägen und das SEG (Schnell-Einsatz-Gruppe). Die Polizei Traunstein hat die Ermittlungen aufgenommen und wird nachberichten.

Erstmeldung:

Großeinsatz gab es am Donnerstag gegen 18 Uhr für die Feuerwehren aus Traunstein und Vachendorf: In einem Innenhof an der Schaumburgerstraße war ein alter Campingbus in Brand geraten.

Schon von weitem war eine schwarze, große Rauchsäule über Traunstein zu sehen, was auch viele Schaulustige anzog. Unmittelbar nach dem Eintreffen begannen die Einsatzkräfte mit den Löscharbeiten, denn es bestand die Gefahr, dass das Feuer auf angrenzende Gebäude übergreift. Das konnten die Feuerwehren jedoch verhindern.

Der Bus wurde durch den Brand komplett zerstört, das angrenzende Haus leicht in Mitleidenschaft gezogen. Mit Hilfe der Drehleiter und der Wärmebildkamera wurde anschließend überprüft, ob alle Glutnester beseitigt wurden.

Was das Feuer ausgelöst hat, steht derzeit noch nicht fest.