weather-image

Neuer Teilnehmerrekord beim Triathlon in Grassau

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Dicht gedrängt war das Feld beim Triathlon auf der Volksdistanz beim Schwimmstart im Reifinger See.

Bereits zum dritten Mal in Folge nach 2014 und 2013 war der Reifinger See zwischen Grassau und Marquartstein Austragungsort des Grassauer Triathlons. Nach der Verlegung des ersten Wettkampfes, wegen des damaligen Jahrhunderthochwassers und einer Beeinträchtigung durch ein abendliches Gewitter bei der Volksdistanz der zweiten Austragung 2014, konnten sich nun die 250 Teilnehmer des Mannschaftswettkampfes der Bayernliga, des Schülertriathlons und der Volksdistanz innerhalb der Intersport-Wagner-Trophy über perfekte Rahmenbedingungen freuen.


Es sollte eine rundum gelungene Veranstaltung werden, organisiert von den vielen freiwilligen Helfern des Triathlon Grassau e.V.

Anzeige

Den Auftakt der Wettkämpfe machten das 750-m-Schwimmen und die 3,5 km Laufen für die Damen-Mannschaften der Bayernliga. Hier dominierten die vier Athletinnen des MRRC München das Rennen. Das Damenligateam aus Grassau konnte – durch eine kurzfristige Absage einer Athletin – nur zu dritt antreten. Nicole Fahrngruber, Carlotta Böhme sowie Felicitas Schützinger belegten einen Mittelfeldplatz.

Im kurze Zeit später folgenden Liga-Herren-Wettbewerb ging die Mannschaft des Triathlon Grassau, mit Michael Ager, Benedikt Ager, Florian Huber und Michael Gschwendner in Führung.

Nachmittags stellten sich die Teams, nach der Rangliste des Swim and Runs, zu einem Mannschaftszeitfahren mit abschließenden 2-km-Lauf auf. Gestartet wurde nach den Zeitabständen des Morgenwettkampfes.

Bei diesem Rennen bauten die bereits vormittags führenden Münchnerinnen ebenso wie die Grassauer ihren Vorsprung noch aus und gewannen beide souverän die Wertungen in der Bayernliga. Das Team Triathlon Grassau II der Herren hat mit diesem Sieg den Aufstieg in die Regionalliga, die höchste bayerische Triathlonliga, nahezu sicher.

Rund 50 Schüler aus dem Chiemgau gingen beim Schülertriathlon einzeln oder zu dritt als Staffel über die Distanzen 100 m Schwimmen – 3 km Radfahren und 500 m Laufen – auf die Strecke. Die meisten Teilnehmer nahmen das erste Mal bei einem Triathlon teil. Im Vorfeld schon hatten die Übungsleiter des austragenden Vereins mehrere Male ein Training für die Schüler auf den Originalstrecken des Wettkampfes angeboten. Leo Kroiß aus München und Anna-Marie Funk vom austragenden Heimatverein aus Grassau kamen zeitgleich als Erste ins Ziel. Dort erwartete die Schüler ein schönes Finishergeschenk.

100 Teilnehmer stürzten sich am Abend dann in den Reifinger See, um zum Abschluss des Wettkampftages nach Liga- und Schülerwettbewerben eine Triathlon-Volksdistanz über 400 m Schwimmen, 20 km Radfahren und 5 km Laufen zu absolvieren. Mit dabei waren auch 16 Staffeln. Als Sieger in der Einzelwertung innerhalb der Intersport-Wagner-Trophy gingen Martin Janousek, Eintracht Frankfurt Triathlon und Kerstin Trosch, LG Mettenheim hervor. Die Staffelsieger waren SC Prinz Eugen (Herren), Be Fit Traunstein Grassau II (Mixed-Wertung) und FTZ Ladies (Damen).

Die Organisatoren und Teilnehmer waren rundum zufrieden. Der Ausrichter hob dabei hervor, dass eine solche Veranstaltung nur dank der vielen freiwilligen Helfer, der Unterstützung durch die Gemeinden Grassau und Marquartstein, den Bauhof Grassau sowie zahlreiche weitere Organisationen möglich gewesen sei. fb