weather-image
20°

Traunreuter (75) kracht ungebremst in Holzlaster und stirbt an der Unfallstelle

4.7
4.7
Bildtext einblenden
Foto: FDLnews/BeMi

Altenmarkt – Zu einem tödlichen Unfall kam es am Mittwochnachmittag gegen 14.40 Uhr auf der B304 am Ortsausgang von Altenmarkt in Richtung Wasserburg.


Update, Mittwochabend: Polizeimeldung

Ein 75-jähriger Traunreuter aus Fahrtrichtung Wasserburg kam mit seinem roten Mercedes auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort frontal mit einem entgegenkommenden Lkw, der einen mit Baumstämmen beladenen Anhänger mit sich führte.

Anzeige

Der 28-jährige Lkw-Fahrer bremste noch, konnte den Aufprall aber nicht mehr verhindern – der Mercedes krachte augenscheinlich ungebremst in die Zugmaschine. Ersthelfer vor Ort versuchten den Autofahrer zu reanimieren, doch für den älteren Mann kam jede Hilfe zu spät, er verstarb noch an der Unfallstelle. Der Verstorbene wurde von einem Angehörigen der Feuerwehr, der am Einsatz beteiligt war, identifiziert. Der Laster-Fahrer aus dem Landkreis Mühldorf blieb unverletzt.

Autos fahren einfach an der Unfallstelle vorbei

Drei Fahrzeuge fuhren an der Unfallstelle vorbei, obwohl Ersthelfer dringend noch Unterstützung gebraucht hätten. Sie hatten sogar versucht, die Fahrer zum Anhalten zu bewegen.

Am Unfallort waren rund 35 Feuerwehrleute von den Feuerwehren Altenmarkt, Trostberg, Rabenden und die Werksfeuerwehr der Alzmetall mit insgesamt acht Fahrzeugen. Das BRK war mit einem Rettungsdienstfahrzeug aus Garching und Traunreut, dem Einsatzleiter Rettungsdienst aus Trostberg, einem Notarzt und dem Rettungshubschrauber Christoph 14 aus Traunstein vor Ort.

Die Bundesstraße war für etwa dreieinhalb Stunden komplett gesperrt. Es entstand ein Gesamtschaden von 70 000 Euro. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden für das anstehende unfallanalytische und technische Gutachten von der Staatsanwaltschaft Traunstein sichergestellt. Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen.

Bildtext einblenden
Foto: FDLnews/BeMi

Update, 16.55 Uhr:

Nach ersten Erkenntnissen war ein Autofahrer aus dem Raum Traunreut mit seinem Mercedes aus Richtung Wasserburg kommend unterwegs in Richtung Altenmarkt. Kurz vor dem Ortseingang Altenmarkt kam er ohne ersichtlichen Grund nach links auf die Gegenfahrbahn und prallte dort frontal in einen Holztransporter aus dem Kreis Rosenheim, der in Gegenrichtung unterwegs war.

Die Fahrzeuginsassen zweier nachfolgender Autos hinter dem Mercedes leisteten laut dem Rettungsdienst-Einsatzleiter vorbildliche Erste Hilfe bis zum Eintreffen des BRKs. Der Mercedes-Fahrer erlag wenig später seinen schweren Verletzungen.

Bildtext einblenden
Foto: FDLnews/BeMi

Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt. Eine gesundheitliche Beeinträchtigung des Autofahrers kurz vor dem Unfall ist nicht auszuschließen.

Zwei Rettungswagen, ein Notarzteinsatzfahrzeug, der Rettungshubschrauber Christoph 14 und der Einsatzleiter Rettungsdienst waren vor Ort. Die Feuerwehren aus Altenmarkt, Trostberg und Rabenden sowie die Werksfeuerwehr der Alzmetall rückten mit etwa 40 Mann zur Unfallstelle aus. Sie sperrten die B304, säuberten und sicherten die Fahrbahn und regelten den Verkehr. Der Sachschaden liegt bei geschätzten 50 000 Euro.

FDLnews/BeMi

Erstmeldung, 15.28 Uhr:

Heute Nachmittag krachten ein mit Holz beladener Lkw und ein Auto auf der B304 zwischen Altenmart und Rabenden ineinander. Aktuell ist die Bundesstraße gesperrt.

Einsatzkräfte der Feuerwehr, der Rettungsdienst und Polizei sind an der Unfallstelle. Die Bundesstraße ist deshalb bis auf weiteres für den Verkehr gesperrt.

Weitere Informationen und Bilder folgen in Kürze.

Mehr aus der Stadt Traunstein