weather-image
16°

Mit der Post nach Finnland

0.0
0.0
Bildtext einblenden
15 bis 18 Stollen bäckt Hilde Hogger jedes Jahr für ihre große Familie.
Bildtext einblenden

Ainring – Hilde Hogger aus Ainring ist in ihrer Familie als begeisterte Bäckerin bekannt. Vor allem, wenn ihr langweilig ist, werkelt sie gerne in der Küche. Ihr Mann würde manches Mal schon »schimpfen«, dass er so viele Kuchen essen müsse. Besonders Sacherschnitten und ihre Rote-Grütze-Torte sind in der Familie beliebt. Begehrt ist auch der »Ameisenkuchen«, eine eigene Kreation der Ainringerin.


Für den kulinarischen Advent hat sie das Rezept für ihren Weihnachtsstollen ausgewählt. »Weil er lange hält und immer schön saftig ist«, erzählt sie. Ihr Geheimnis: Topfen und Walnüsse. Außerdem wickelt sie jeden Stollen nach dem Backen in Alufolie. So hält er sich mehrere Wochen. 15 bis 18 Stollen bäckt die fünffache Oma jedes Jahr für Familie und Freunde. Neun hat sie in diesem Jahr bisher geschafft. Zu Weihnachten werden sie dann an alle verschenkt.

Anzeige

Dabei kommen einige der Stollen aber schon früher aus dem Haus, denn diese haben einen längeren Weg vor sich. Bis nach Norddeutschland und in die Schweiz verschickt Hilde Hogger ihre Stollen jährlich. Vor ein paar Jahren lieferte die Post sogar einen nach Finnland. Dort verbrachte einer ihrer Enkel gerade ein Auslandssemester. Die Freude beim Auspacken war bei ihm riesig, denn »einen besseren Stollen gibt es nirgends«, erklärt er.

Das Traunsteiner Tagblatt sucht für seine Adventsserie die besten Rezepte seiner Leser aus den Landkreisen Traunstein und Berchtesgadener Land, die zur staden Zeit passen. Mit Unterstützung der Familie Tanner verlosen wir unter allen Einsendungen ein Drei-Gänge-Menü für zwei Personen im Landhaus Tanner in Waging.

Wenn Sie mitmachen wollen, dann schicken Sie das Rezept unter dem Stichwort »Kulinarischer Advent« per E-Mail an lokales@traunsteiner-tagblatt.de oder per Post an die Lokalredaktion, Marienstraße 12, 83278 Traunstein. Wichtig ist, neben den Angaben zum Koch, eine exakte Zutatenliste.

Gewinnen können aber nicht nur begeisterte Bäcker und Köche, sondern auch unsere Leser. Wir stellen am 19. Dezember eine Frage zu unserer Serie »Kulinarischer Advent«. Wer diese richtig beantwortet, hat am Heiligen Abend (an diesem Tag werden die Gewinner bekanntgegeben) vielleicht ein Geschenk unterm Christbaum: Zwei Freikarten für das Silvesterkonzert in Traunstein. ra

Mehr aus der Stadt Traunstein