weather-image

Zweiter Bürgermeister Dangschat löst Sportreferent Seitlinger ab

4.3
4.3
Bildtext einblenden
Foto: Symbolbild Sport - pixabay.com

Traunreut – Der zweite Bürgermeister von Traunreut, Hans-Peter Dangschat, ist neuer Sportreferent der Stadt. Der Stadtrat hat den 32-jährigen Rechtsanwalt und CSU-Ortsvorsitzenden einstimmig zum Nachfolger von Bernhard Seitlinger (CSU) bestellt. Seitlinger hatte im März das Sportreferat aus persönlichen Gründen niedergelegt.


Zunächst verständigte sich der Stadtrat darauf, das vakante Referat wieder zu besetzen. Hans-Peter Dangschat wurde von der CSU als einziger Kandidat vorgeschlagen und auch einstimmig bestätigt. Lediglich Sepp Winkler (Bürgerliste) gab zur Kandidatur Dangschats einen heiteren Kommentar ab. Bis zum Stadtlauf habe er angesichts der ihm bis dato unbekannten sportlichen Fähigkeiten Dangschats, daran gezweifelt, ob er auch der richtige Mann für dieses Amt sei. »Nach dem er aber vor mir ins Ziel gekommen ist, ziehe ich die Bedenken zurück«, sagte Winkler unter großem Gelächter.

Anzeige

Hans-Peter Dangschat sitzt seit 2008 für die CSU im Stadtrat und war bis 2014 Feuerwehrreferent. Motiviert durch die »Rettung des TuS Traunreut«, bei der er als zweiter Bürgermeister in die Gespräche mit eingebunden gewesen sei, und der Umsetzung eines Schützenheims für die Schützengilde Traunwalchen, hätte er sich dazu entschieden, das Sportreferat zu übernehmen. Der Sport stehe vor einer großen Herausforderung, erklärte Dangschat: »Es wird immer schwieriger, Leute für ein Ehrenamt zu gewinnen.« Dass er in große Fußstapfen trete, sei ihm bewusst. Sein Vorgänger Bernhard Seitlinger habe sich unwahrscheinlich für den Sport engagiert.

Seitlinger hat neben seiner Referententätigkeit auch seinen Sitz im Bauausschuss niedergelegt. Auf Vorschlag der CSU-Stadtratsfraktion wurde Andrea Haslwanter als Nachfolgerin in den Ausschuss gewählt. Erster und zweiter Stellvertreter sind Christian Gerer und Günther Dorfhuber. Die Umbesetzung im Bauausschuss wurde mit sofortiger Wirkung einstimmig beschlossen. ga


Mehr aus Traunreut
Einstellungen