Vermisste 17-Jährige wieder zu Hause

Bildtext einblenden

Traunreut – Eine 17-Jährige Leonie wird seit Freitag, 1. Oktober vermisst.


Update, 21.45 Uhr

Die vermisste 17-Jährige kam im Rahmen des Sucheinsatzes gegen 20 Uhr selbständig und unverletzt zur Dienststelle der Polizeistation Traunreut. Es gingen zuvor mehrere Hinweise aus der Bevölkerung ein.

An dem großangelegten Sucheinsatz unter sehr guter Zusammenarbeit zwischen Polizei und Feuerwehr mit gemeinsamer Einsatzleitstelle im Feuerwehrhaus Stein an der Traun waren zahlreiche Kräfte beteiligt. Insgesamt waren etwa sieben Fahrzeuge und 50 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren Traunreut und Stein an der Traun mit der Suche betraut, dabei auch der Kreisbrandmeister sowie erster und zweiter Kommandant der Feuerwehr Stein a.d. Traun. Von Seiten der Polizei war auch ein Hubschrauber vor Ort.

Erstmeldung, 19 Uhr 

Die 17-Jährige hat ihr Elternhaus in Traunreut im Laufe des Vormittags verlassen. Ihr Verschwinden wurde gegen 15 Uhr bemerkt. Der aktuelle Aufenthaltsort ist unbekannt.

Das Mädchen wird wie folgt beschrieben:

  • Circa 1,75 m groß und schlank

  • Lange dunkle Haare

Sie ist vermutlich mit Jeans und Jeansjacke bekleidet.

Sollte jemand Hinweise auf ihren Aufenthaltsort haben, so wird um Mitteilung an die Polizeistation Traunreut, Telefon 08669/86140; die Polizeiinspektion Trostberg, Telefon 08621/9842-0 oder den Polizei-Notruf 110 gebeten.

Derzeit sucht ein Großaufgebot der Feuerwehren Stein/Traun und Traunreut mit Unterstützung der Polizei nach dem Mädchen. Auch der Polizeihubschrauber ist im Einsatz. Koordiniert wird die Suche vom Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Stein/Traun aus. Da niemand sicher weiß, wo sich das Mädchen aufhalten könnte, gestaltet sich die Suche dementsprechend aufwendig.

fb/red


Mehr aus Traunreut