Bildtext einblenden
Die 17. Staffel von »Germany's Next Topmodel« startet am 3. Februar auf ProSieben. Heidi Klum sucht in der Sendung nach einem Model, »das das gewisse Etwas hat«. Mit dabei sind in diesem Jahr auch zwei Teilnehmerinnen aus der Region. (Fotos: Richard Hübner/ProSieben) Foto: dpa

Julia aus Surberg nimmt bei »Germany's Next Topmodel« teil - Auch Vivien aus Prien ist bei der 17. Staffel dabei

Fünf Teilnehmerinnen aus Bayern wollen »Germany's Next Topmodel« (GNTM) 2022 werden. Darunter sind auch zwei 21-Jährige aus der Region: Julia aus Surberg und Vivien aus Prien. »Ich bin seit zehn Jahren ein riesengroßer Fan dieses Formats und brenne für GNTM. Ich liebe es, vor der Kamera zu stehen und mich in verschiedenen Looks zu präsentieren«, betont die Surbergerin.


Julia ist gelernte Kosmetikerin. Bereits als Schülerin konnte sie erste Modelerfahrungen sammeln. Sich selbst beschreibt Julia als »sehr wandelbar, zuverlässig, ehrgeizig und zielstrebig«. In ihrer Freizeit schaut sie gerne Serien und verbringt gerne Zeit mit ihrer Familie. Ein Ziel von ihr ist es, einmal für eine große Parfumkampagne vor der Kamera zu stehen. Ihre Freunde schätzen ihre ehrliche Art und ihr humorvolles Wesen.

Bildtext einblenden
Julia aus Surberg ist ein riesengroßer Fan der Sendung. Nun nimmt sie selbst daran teil.

»Will den Leuten zeigen, was in mir steckt«

Vivien (21) aus Prien am Chiemsee will sich mit der Teilnahme einen »lang ersehnten Traum erfüllen. Ich will den Leuten zeigen, was in mir steckt und es mir auch selbst beweisen«. Vivien macht eine Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement. Ihre Eltern kommen beide aus Russland – der Grund, warum Vivien neben Deutsch auch noch Russisch spricht und am liebsten Wareniki, russische Teigtaschen mit Kartoffelfüllung, isst. In ihrer Freizeit treibt die 21-Jährige gerne Sport und liebt es zu tanzen. Sich selbst beschreibt Vivien als sehr offenen Menschen. Wenn es darauf ankommt, sei sie sehr konzentriert und verliere ihr Ziel nie aus den Augen.

Bildtext einblenden
Vivien aus Prien will sichmit der Teilnahme einen lang ersehnten Traum erfüllen.

Die 17. GNTM-Staffel startet am 3. Februar um 20.15 Uhr auf ProSieben und Joyn. Das Teilnehmerinnenfeld der Castingshow soll diesmal noch vielfältiger sein. »So divers war mein Cast noch nie«, freut sich Modelchefin Heidi Klum. Der Weltstar macht sich wieder auf die Suche nach »Germany's Next Topmodel«. Zwar hat sich das Ziel der Sendung auch 2022 nicht verändert, dafür aber der Look der Kandidatinnen. Heidi Klum: »Ich suche immer noch nach einem Model, das das gewisse Etwas hat. Aber die Nachfrage nach Diversity ist heutzutage größer denn je. Daher halte ich Ausschau nach neuen Kandidatinnen, die eine große Vielfalt an Körpergrößen, Alter und Persönlichkeiten mitbringen. Die Chancen sind bei GNTM für alle gleich. Es liegt an den Models, die Kunden zu überzeugen.« Aber wer hat das gewisse Etwas? Wer hat das Zeug zu einem Topmodel? Vielleicht Julia aus Surberg oder Vivien aus Prien? Um diese besondere Eine zu finden, lädt Heidi Klum jede Woche professionelle Unterstützung ein. Als Gast-Juroren unter anderem mit dabei: Der französische Modeschöpfer Jean Paul Gaultier, Schauspielerin und Pop-Ikone Kylie Minogue, die Star-Fotografen Rankin und Yu Tsai sowie der englische Modedesigner Christian Cowan.

KR