Hoher Sachschaden nach Zusammenstoß bei Rumering

Bildtext einblenden
Foto: FDL/BeMi

Schnaitsee – Heute Früh gegen 7.40 Uhr ereignete sich auf der Kreuzung der Staatsstraße 2360 zur Kreisstraße TS 20 bei Rumering im Gemeindegebiet von Schnaitsee ein Verkehrsunfall.


Ersten Informationen nach war eine 28-jährige Autofahrerin mit ihrem Beifahrer unterwegs auf der TS 20 von Peterskirchen kommend in Fahrtrichtung Schnaitsee. An der Kreuzung zur ST 2360, die vorfahrtsberechtigt ist, hielt die Frau mit ihrem Hyundai am Stoppschild an und ließ einen von rechts kommenden Wagen, der in Richtung Peterskirchen abbog, vorbeifahren.

Anzeige

Daraufhin fuhr sie wieder an, übersah jedoch einen 46-jährigen Mann mit seinem Audi, der von links aus Richtung Harpfing kam und in Richtung Taufkirchen unterwegs war. Dieser konnte den Unfall nicht mehr verhindern und prallte in die linke Seite des Hyundai, der daraufhin in einen Graben geschleudert wurde.

Glücklicherweise verletzte sich bei dem Unfall niemand. An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von insgesamt 38.000 Euro. Die Feuerwehr aus Schnaitsee und Kirchstätt waren mit rund 30 Einsatzkräften und vier Fahrzeugen an der Unfallstelle. Sie reinigten die Fahrbahn und leiteten den Verkehr weitläufig um. Die Kreuzung war während der Unfallaufnahme für ca. 1,5 Stunden total gesperrt.

Das BRK, welches mit einem Rettungswagen vor Ort war, untersuchte die Unfallbeteiligten kurz am Unfallort, konnte jedoch ohne Patienten wieder fahren. Die Polizei aus Trostberg hat den Unfall aufgenommen. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

fb/red


Einstellungen