17-Jähriger alkoholisiert mit zu schnellem Mofa unterwegs

Stop Polizei Polizeiauto Verfolgungsjagd Unfall Blaulicht Verkehrskontrolle Kontrolle
Bildtext einblenden
Foto: dpa/Symbolbild

Kienberg – Ein 17-Jähriger war alkoholisiert am Freitag, 1. Oktober, gegen 22.30 Uhr mit seinem Mofa von Kienberg in Richtung Emertsham unterwegs, als er in eine Polizeikontrolle geriet.


Beamten der Polizeiinspektion Trostberg fiel ein Mofa auf, welches mit circa 50 km/h auf der Kreisstraße zwischen Kienberg und Emertsham unterwegs war. Bei der anschließenden Kontrolle stellte sich heraus, dass das Mofa laut Betriebserlaubnis eigentlich eine Höchstgeschwindigkeit von 25 km/h haben sollte. Im weiteren Verlauf der Kontrolle bemerkten die Beamten Alkoholgeruch bei dem 17-jährigen Fahrer. Ein freiwilliger Alkoholtest fiel positiv aus. Da der Betroffene sich noch in der Probezeit befand und somit beim Führen eines Kraftfahrzeugs komplett auf Alkohol verzichten sollte, erwartet den Jugendlichen ein empfindliches Bußgeld. Ob er überhaupt die erforderliche Fahrerlaubnis zum Führen des Mofas besitzt, ist noch unklar und wird durch weitere Ermittlungen geklärt.

fb/red