Anna Fernstädt

Sportart: Skeleton

Anna Fernstädt reist als Junioren-Weltmeisterin nach Pyeongchang.

Alter: 21

Anzeige

Verein: RC Berchtesgaden

Größte Erfolge: Dritte bei der Juniorenweltmeisterschaft 2016 in Winterberg; 3. Platz beim Weltcup in Altenberg; Junioren-Weltmeisterin 2018 in St. Moritz.

Anna Fernstädt fährt als Junioren-Weltmeisterin zu Olympia nach Pyeongchang. Sie sicherte sich kurz vor dem Start der Winterspiele in Südkorea in St. Moritz erstmals den Titel. Die Berchtesgadenerin tritt die Reise nach Südkorea dennoch ohne Druck an, weil man von ihr nicht mehr als eine Platzierung um Rang fünf erwartet. Doch gestärkt durch den WM-Titel bei den Juniorinnen darf man ihr durchaus auch eine Überraschung bei den Olympischen Spielen zutrauen.

Anna Fernstädt hätte übrigens beinahe eine andere Karriere eingeschlagen: Ihr Vater war Meisterturner in Berlin und brachte seine Tochter zunächst zu einer Turngruppe nach Salzburg. Ihr war aber schnell klar, dass sie eine andere Herausforderung suchte – und so schloss sich die Landespolizistin der Skeletongruppe an und startete gleich voll durch.

Dass sie sich noch für Olympia qualifizieren würde, hatte sie aber schon nicht mehr geglaubt. Denn nachdem sie zunächst nicht im Weltcup starten durfte, sah sie keine Chance mehr für Olympia. Umso mehr freut sie sich jetzt über ihre Nominierung: »Ich erwarte mir gar nichts, sondern freue mich einfach, am größten Sportfest teilnehmen zu dürfen. Schließlich heißt es doch immer: Dabei sein, ist alles.« pcw