Bildtext einblenden
Die Kinder erlebten beim Ferienprogramm Vachendorf, wie man die Sonnenenergie effektiv nutzen kann, und bastelten sich ein funktionierendes Solarboot. (Foto: Schubotz)

Vachendorfer Ferienkinder basteln sonnenbetriebene Wassergefährte aus Recycling-Material

Vachendorf – Zum ersten Mal bot Solarexperte Hermann Schubotz aus Freilassing im Rahmen des Ferienprogramms seinen seit über 20 Jahren laufenden Solarkurs auch den Vachendorfer Kindern und Jugendlichen an.


Sie lernten, wie man die kostenlose Sonnenenergie nutzt, um damit ein Solarboot zu betreiben. Aus einer leeren Fischdose und etwas Karton bastelten die Mädchen und Buben ein kleines Boot mit Solarzelle und Motor, das durch die Kraft der Sonne betrieben wird. Alle Kinder waren sehr stolz auf ihr fertiges Werk, mussten sie doch jeden Handgriff unter Anleitung der Kursleiter selbstständig ausführen.

Kursleiter Schubotz vom Bund Naturschutz und der Solarinitiative Berchtesgadener Land gab eine Einführung über die Stromerzeugung aus Licht, mit praktischen Beispielen zur Photovoltaik-Anwendung in Form einer Solartaschenlampe und eines Solarradios sowie einiger Mini-Solartiere. Dann erklärte er die einzelnen Schritte für den Bau des Solarboots. Ein Photovoltaik-Solarmodul wandelt das kostenlose Sonnenlicht in Gleichstrom um und treibt einen kleinen Elektromotor mit Schiffsschraube an. Die Kinder bauten unter Anleitung aus Recycling-Materialien die Boote. Sie maßen mit großem Eifer die einzelnen Teile vom vorgegebenen Bauplan ab, zeichneten sie auf einen Karton auf, schnitten die drei Bauteile sorgfältig aus und klebten sie fachgerecht zusammen.

Ein Bub tat sich besonders mit seiner Kreativität hervor, ihm genügte ein Solarboot nicht, er baute sich ein Beiboot und einen Anhänger, in dem Proviant zu den anderen Booten gebracht wurde. »Ein zukünftiger Ingenieur« schmunzelte Schubotz, und die Mama gab ihm Recht, auch zuhause stapeln sich eine Menge technischer Modelle.

Ob alles funktioniert, wurde gleich getestet. Alle Solarboote fuhren im direkten Sonnenlicht kreuz und quer im Planschbecken umher. Die Vachendorfer Kinder waren zufrieden, zeigten stolz ihren Eltern das fertige Solarwerk und gingen fröhlich und als neue Solarbotschafter nach Hause.

fb