Kastenwagen geht auf Campingplatz in Flammen auf

Kastenwagen geht auf Campingplatz in Flammen auf
Bildtext einblenden
Foto: FDL/BeMi
Kastenwagen geht auf Campingplatz in Flammen auf
Bildtext einblenden
Foto: FDL/BeMi
Kastenwagen geht auf Campingplatz in Flammen auf
Bildtext einblenden
Foto: FDL/BeMi
Kastenwagen geht auf Campingplatz in Flammen auf
Bildtext einblenden
Foto: FDL/BeMi

Seebruck – Ein Kastenwagen, der zu einem Camper umgebaut war, ging am Dienstag gegen 23.40 Uhr auf dem Campingplatz in Lambach bei Seebruck in Flammen auf. Nur durch das beherzte Eingreifen der umliegenden Camper um das Fahrzeug herum wurde eine Katastrophe wie in Übersee verhindert.


Gegen 23.40 Uhr ging in der Leitstelle der Notruf über ein brennendes Fahrzeug auf dem Campingplatz in Lambach ein. Die sofort alarmierte Feuerwehr aus Seebruck erhöhte bereits während der Anfahrt die Alarmierungsstufe und zog weitere Einsatzkräfte zum Brandort hinzu, um bei einem eventuellen Ausbreiten der Flammen gerüstet zu sein. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte am Brandort konnte jedoch Entwarnung gegeben werden. Der Brand des Fahrzeuges, ein umgebauter Peugeot Kastenwagen, konnte bereits durch anwesende Camper gelöscht werden. Die zusätzlich alarmierten Feuerwehren konnten noch während der Anfahrt bereits wieder umdrehen.

Anzeige

Als Brandursache wird eine umgefallene Kerze im Auto vermutet. Dies ist abschließend aber noch nicht geklärt. Am Fahrzeug entstand ein Totalschaden. Die aus der Schweiz stammenden Urlauber konnten die Nacht bei anderen Campern verbringen. Personen wurden nicht verletzt.

Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Seebruck mit circa 30 Mann, Gollenhausen, Ising und Obing. Das BRK war mit einem Rettungswagen vor Ort. Die Polizei Traunstein nahm den Vorfall auf.

fb/red


Mehr aus Seeon-Seebruck