weather-image

Zwei Tote und zwei Schwerverletzte bei Motorradunfällen zwischen Grassau und Rottau

3.4
3.4
Grassau: Zwei Tote und zwei Schwerverletzte bei Motorradunfällen auf B305 zwischen Grassau und Rottau
Bildtext einblenden
Tödlich endete ein Unfall am Sonntag auf der Bundesstraße 305 bei Grassau für einen Rad- und einen Motorradfahrer. Bereits am Samstag (Foto oben) verunglückten in der Nähe drei junge Männer bei einem missglückten Überholmanöver im Überholverbot; sie wurden teils schwer verletzt. (Foto: Freiwillige Feuerwehr Grassau)

Grassau – Zwei Tote forderte ein folgenschwerer Unfall zwischen einem Motorrad- und einem Radfahrer am Sonntagnachmittag auf der B305 zwischen Grassau und Rottau. Bereits am Samstag war es wenige Meter weiter zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei dem drei Personen teils schwer verletzt wurden.

Anzeige

Update, 16.23 Uhr:

Nach ersten Ermittlungen der Polizei Grassau und Auswertung von Zeugenaussagen wollte ein 72-jähriger Radfahrer aus dem Landkreis Traustein gegen 13.30 Uhr die Bundesstraße etwa auf Höhe von Klaushäusl überqueren, um auf dem gegenüberliegenden Radweg weiter zu fahren.

Dabei muss der Senior das in Richtung Grassau fahrende Motorrad eines 53-jährigen Rosenheimers übersehen haben. Es kam zur Kollision zwischen den beiden Bikern. Beide Personen erlitten tödliche Verletzungen und waren laut Polizei vermutlich auf der Stelle tot.

Zur Klärung des genauen Unfallhergangs wurde ein Gutachter im Auftrag der Staatsanwaltschaft Traunstein an die Unfallstelle geschickt und die beteiligten Fahrzeuge sichergestellt. Bei der mehrstündigen Straßensperrung waren die Freiwilligen Feuerwehren Grassau und Rottau mit einem Großaufgebot von rund 60 Mann im Einsatz. Sie kümmerten sich um die Straßensperrung, die Umleitung und die Reinigung der Unfallstelle.

Fotos vom Unfall am Sonntag:

Zweites schweres Unglück tags zuvor

Bereits am Samstagvormittag kam es ebenfalls auf der B305 auf Höhe Klaushäusl, rund 500 Meter nördlich der Unfallstelle vom Sonntag, zu einem folgenschweren Verkehrsunfall bei dem drei Motorradfahrer beteiligt waren.

Nach Zeugenaussagen überholte eine Motorradgruppe, deren Teilnehmer alle aus dem Landkreis Traunstein kommen, im Bereich eines Überholverbots ein Auto. Der an dritter Position fahrende Biker verlor offensichtlich die Kontrolle über sein Krad und fuhr auf den vorausfahrenden Motorradfahrer auf. Der wiederum kam ins Schlingern und riss auch noch das davor fahrende Motorrad mit, sodass alle drei Biker zu Sturz kamen. Eines der drei Motorräder geriet zudem noch in Brand.

Zwei 21 und 22 Jahre alte Motorradfahrer erlitten schwere Verletzungen. Sie wurden mit Rettungshubschraubern in die Krankenhäuser nach Traunstein und Salzburg geflogen. Der dritte Fahrer, ein 34-Jähriger wurde leicht verletzt.

Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von rund 45.000 Euro. Auch hier wurde ein Gutachter zur Klärung des Unfallhergangs beauftragt. Die Feuerwehren aus Grassau und Rottau kümmerten sich um die Umleitung des Verkehrs und säuberten die Straße.

Fotos vom Unfall am Samstag:

Erstmeldung, 14.01 Uhr:

Mehrere Schwerverletzte forderte ein schwerer Unfall heute gegen 13.30 Uhr auf der Bundesstraße 305 zwischen Rottau und Grassau. Zahlreiche Rettungskräfte sind vor Ort im Einsatz.

Gegen 13.30 Uhr ist laut ersten Informationen der Einsatzzentrale auf der B305 zwischen Grassau und dem Ortsteil Rottau ein schwerer Verkehrsunfall passiert. Mehrere Personen sollen dabei schwer verletzt worden sein.

Rettungskräfte von Feuerwehr, Rotem Kreuz und der Polizei sind an der Unfallstelle im Einsatz. Die Bundesstraße 305 ist derzeit in beiden Richtungen komplett für den Verkehr gesperrt. Eine örtliche Umleitung ist bereits eingerichtet.

Weitere Informationen folgen.

red