weather-image
22°

Grassauer Bürgermeister Rudi Jantke kandidiert nicht mehr

4.3
4.3
Bildtext einblenden
Bürgermeister Rudi Jantke wird bei den Kommunalwahlen im nächsten Jahr nicht mehr als Kandidat für das Bürgermeisteramt antreten. Das 60-jährige Gemeindeoberhaupt will sich in Zukunft mehr seinem Privatleben zuwenden. Foto: Gemeinde Grassau

Grassau – Nach drei Amtsperioden ist für Bürgermeister Rudi Jantke Schluss. Er wird aus persönlichen Gründen nicht mehr für das Amt des Bürgermeisters kandidieren, erklärte er in der Grassauer Bürgerversammlung im Gasthof „Zur Post“.

Anzeige

Es sei kein Geheimnis. Doch nun möchte er offiziell erklären, dass er zur Kommunalwahl am 15. März 2020 nicht mehr antreten werde. Er sei dann 18 Jahre im Amt und das reiche auch, so Jantke.

Zwei Gründe für diese Entscheidung seien maßgeblich. Zum einen sei es gut für ihn. „Ich fühle mich noch einigermaßen fit und will, solange es die Gesundheit zulässt, zusammen mit meiner Frau noch möglichst viel reisen“, sagte er. Zudem sei er überzeugt, dass die Entscheidung auch gut für die Gemeinde sei. Nach 18 Jahren brauche es neue Ideen, neuen Elan und auch den ein oder anderen neuen Lösungsansatz, meinte der 60-jährige Rathauschef.

Selbstverständlich werde er sich bis zur Amtsübergabe am 30. April 2020 mit ganzer Kraft für die Belange der Bürger der Marktgemeinde Grassau einsetzen, versprach Rudi Jantke. Über seine mögliche Nachfolge und mögliche Kandidatur aus den Reihen der SPD machte Jantke keine Aussage. tb