weather-image
24°

Michelin-Stern für Spitzenköchin

4.7
4.7
Bildtext einblenden
Spitzenköchin Maria Probst mit ihrem Mann Cristian. Die gebürtige Chiemingerin erkochte sich unlängst einen Michelin-Stern für ihr Restaurant bei Florenz.

Chieming – Große Freude bei Familie Probst in Oberhochstätt. Tochter und Schwester Maria Probst hat sich unlängst im Gourmet-Restaurant La Tenda Rossa ihres Mannes und dessen Familie bei Florenz einen Michelin-Stern erkocht.


Die 42-jährige Spitzenköchin trat damit in die Fußstapfen ihrer Schwiegermutter, der dieses Kunststück 1980 (1. Stern) und 1998 (2. Stern) gelungen war. Beide Sterne sollten aber vor einigen Jahren wieder verloren gehen, umso stolzer ist Probst nun, dass sie die kulinarische Familienehre wieder hergestellt hat: »Von zwei Sternen auf null und dann wieder zurück, das gibt es selten und hat es in Italien so wohl noch nicht gegeben«, freute sich Probst am Telefon. Noch vor Weihnachten wird sie den elterlichen Bauernhof in Oberhochstätt besuchen, den ihr Bruder Hermann und dessen Frau Andrea bewirtschaften. An den Feiertagen muss Probst dann aber schon wieder in der Toskana sein, denn zu dieser Zeit herrscht in der Küche ihres Familienbetriebes gewöhnlich Hochbetrieb.

Anzeige

Die Höchstwertung von drei Michelin-Sternen wurde in Deutschland erstmals 1980 dem Münchner Restaurant Aubergine unter Starkoch Eckart Witzigmann verliehen. Für Witzigmann hat die in jungen Jahren beruflich weit herumgekommene Köchin Probst auch schon einmal gearbeitet und zwar ein Jahr bei Witzigmann & Trettl auf Mallorca.

Ihre Karriere als Köchin begann bereits vor rund 20 Jahren nach einer Lehre zur Metzgereifachverkäuferin bei der Metzgerei Bauer in Chieming und einer anschließenden anderthalbjährigen Tätigkeit bei Feinkost Käfer in München mit einer Kochlehre in Augsburg. Diese schloss sie mit Bestnote ab. Anschließend ging es für zwei Jahre als Köchin ins schweizerische Basel. Nach Mallorca folgten Kochstellen in Italien, erst in Südtirol, dann in Ancona und Modena, bis sie dann 2004 im Betrieb ihres Mannes und dessen Familie anheuerte. Sie verliebte sich, bekam ein Kind und lebt nun bereits seit rund 15 Jahren glücklich und zufrieden in ihrer neuen Heimat. mmü