weather-image
20°

Zweiter Timoschenko-Prozess erneut vertagt

Kiew (dpa) - Ein zweiter Prozess gegen die inhaftierte ukrainische Ex-Regierungschefin Julia Timoschenko ist wegen des schlechten Gesundheitszustands der Angeklagten auf den 31. Juli vertagt worden. Das entschied ein Gericht in der Stadt Charkow. Timoschenko drohen wegen angeblicher Veruntreuung zwölf weitere Jahre Haft. Vor dem Gerichtsgebäude demonstrierten mehrere Hundert Anhänger wie auch Gegner der Politikerin. Es kam zu Handgemengen. Timoschenko sitzt schon eine international umstrittene siebenjährige Haftstrafe ab.

Anzeige