Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall auf der B20

Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall auf der B20
Bildtext einblenden
Foto: Angerer, BRK BGL
Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall auf der B20
Bildtext einblenden
Foto: Angerer, BRK BGL
Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall auf der B20
Bildtext einblenden
Foto: Angerer, BRK BGL
Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall auf der B20
Bildtext einblenden
Foto: Angerer, BRK BGL

Bischofswiesen – Bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagnachmittag auf der B20 Höhe Böcklweiher wurden nach erster Einschätzung des Notfallsanitäters zwei Personen mittelschwer verletzt.


Eine 61-jährige Einheimische wollte mit ihrem schwarzen Skoda von der Silbergstraße kommend in den Wassererweg einbiegen. Sie übersah eine 19-jährige Einheimische, die mit ihrem gelben Suzuki Vitara auf der B20 von Bischofswiesen kommend in Richtung Strub fuhr. Dabei kam es zum frontalen Zusammenstoß beider Fahrzeuge.

Weitere Autofahrer blieben sofort stehen, kümmerten sich vorbildlich um die Verunfallten und setzten einen Notruf ab. Die Leitstelle Traunstein schickte das Berchtesgadener Rote Kreuz mit beiden Rettungswagen sowie die Freiwillige Feuerwehr Bischofswiesen zum Unfallort. Nach medizinischer Erstversorgung durch die Notfallsanitäter wurden die beiden Verletzten zur weiteren Behandlung in die Kreisklinik Bad Reichenhall und zum Unfallkrankenhaus Salzburg transportiert. Für die junge Frau wurde auf dem Weg nach Salzburg ein Notarzt zur Schmerzbekämpfung nachgefordert.

Während der Patientenversorgung und der Unfallaufnahme musste die B20 für rund eine Stunde komplett gesperrt werden. Neben der Polizei und dem Roten Kreuz war die Feuerwehr Bischofswiesen mit 22 Ehrenamtlichen und drei Fahrzeugen im Einsatz. Sie sicherten die Unfallstelle ab, stellten den Brandschutz sicher, banden ausgelaufene Betriebsstoffe und reinigten die Fahrbahn. Die weiteren Ermittlungen zur Klärung der Unfallursache übernahm die Polizeiinspektion Berchtesgaden. An beiden Unfallfahrzeugen entstanden Schäden in Höhe von mehr als 16.000 Euro.

fb/red