weather-image
15°

Zwei Schwestern krachen sich

0.0
0.0
Horst Seehofer und Angela Merkel
Bildtext einblenden
Diese beiden gehören zur Regierung, haben aber ziemlich großen Streit. Foto: Michael Kappeler/dpa Foto: dpa

Zur Regierung in Deutschland gehören drei verschiedenen Parteien. Zwei davon werden auch Schwestern genannt: die CDU und die CSU. Ausgerechnet diese beiden streiten sich gerade heftig.


Manchmal fliegen echt die Fetzen! Selbst unter Geschwistern oder guten Freunden kommt so etwas vor: Ein Streit, bei dem beide Seiten unbedingt recht behalten und sich durchsetzen wollen.

Anzeige

So etwas kann man gerade in der deutschen Regierung beobachten. Sie besteht aus der Kanzlerin Angela Merkel und ihren Ministerinnen und Ministern. Die Politiker gehören drei verschiedenen Parteien an: CDU, CSU und SPD. Nach der Bundestagswahl im vergangenen Jahr hatten sie entschieden, dass sie als Team zusammenarbeiten wollen. Gemeinsam beschließen sie zum Beispiel wichtige neue Regeln für Deutschland.

Dabei werden CDU und CSU häufig Schwesterparteien genannt. Das hat damit zu tun, dass die CSU nur im Bundesland Bayern gewählt werden kann. Die CDU dagegen in allen anderen Bundesländern. Bei Wahlen in ganz Deutschland verbünden sich die beiden schon seit vielen Jahren.

Ausgerechnet aber zwischen zwei Politikern der Schwesterparteien herrscht nun dicke Luft: Es sind Innenminister Horst Seehofer von der CSU und Bundeskanzlerin Angela Merkel von der CDU. Dabei geht es um bestimmte Regeln für Flüchtlinge, die der Innenminister rasch einführen will. Die Kanzlerin ist damit so nicht einverstanden.

Häufig reden Politiker bei einem Streit, bis sie eine gemeinsame Lösung finden. Diesmal aber klappte das nicht. Horst Seehofer kündigte an: Er könne seine Pläne auch allein durchsetzen. Als Minister darf er das. Andererseits ist aber die Kanzlerin seine Chefin. Sie dürfte ihn sogar entlassen, wenn er sich nicht an die Spielregeln in der Regierung hält. Das allerdings würde wohl das Ende der Zusammenarbeit zwischen den Schwesterparteien bedeuten.

Deshalb machen sich nun viele Leute Sorgen um die Regierung. Bis Montag soll aber noch versucht werden, eine Lösung für den Streit zu finden. Damit alle doch wieder als Team zusammenarbeiten können.