weather-image

Zustimmung unter Auflagen

0.0
0.0
Bildtext einblenden

Berchtesgaden - Am Rathausplatz 9 soll ein Mehrfamilienhaus gebaut werden. Unweit des ehemaligen Kanzlerhauses, das unter Denkmalschutz steht. Problem an der Sache: »So etwas Modernes passt da nicht hin«, sagte Bauausschussmitglied Michael Widmann (Grüne) in der Sitzung am Montagabend. Das sah der Rest des Ausschusses ähnlich. Grünes Licht gab es dennoch - unter Auflagen.


Drei Wohneinheiten, zehn Stellplätze. »Das Gebäude ist in keinem Fall ortsüblich«, bemängelte Karl Seiberl (FW). Doch was sei heutzutage schon noch ortsüblich, fragte ein Mitglied in die Runde. Das Wohnhaus, das einen Steinwurf vom Rathaus entfernt direkt am Hang des Doktorbergs gebaut werden soll, ist es nach Auffassung der Bauausschussmitglieder nicht. Allein die Balkone. Da müsse unbedingt nachgebessert werden, forderte Seiberl.

Anzeige

»Das ist überarbeitungsbedürftig und in jeder Hinsicht grenzwertig, was hier passieren soll«, betonte auch Michael Widmann, dessen Meinung die anderen Mitglieder teilten. Erforderlich sei eine engere Abstimmung mit dem Landratsamt. Auch die Denkmalbehörde sei eingeschaltet und müsse zunächst eine Zusage erteilen.

Dem Bauantrag stimmte das Plenum zwar grundsätzlich zu, jedoch nur unter der Auflage, dass sich die Verantwortlichen erneut beratschlagen und sich an ortsüblicher Gestaltungsweise orientieren. »Dann kann man uns nicht den Vorwurf machen, wir hätten das einfach durchgewinkt«, so ein Bauausschussmitglied. kp

- Anzeige -