Zum Eismachen in die Bibliothek gehen

Bibliothek der Dinge
Bildtext einblenden
Von Volleybällen bis Werkzeug: In manchen Bibliotheken kann man solche Dinge ausleihen. Foto: Sebastian Gollnow/dpa Foto: dpa

Macht Gitarre spielen Spaß? Und soll ich mir wirklich ein Waffeleisen kaufen, weil ich einmal im Jahr gerne Waffeln essen möchte?


Für solche Fragen gibt es in vielen Städten eine Lösung. Bestimmte Bibliotheken verleihen dort nicht nur Bücher oder Computerspiele. Bei ihnen bekommt man für eine bestimmte Zeit auch Dinge wie Gitarren oder Waffeleisen. So kann man Sachen ausprobieren oder sie genau dann leihen, wenn man sie gerade mal braucht.

Anzeige

Die Idee laufe gut, berichtet Sebastian Wilke. Er hat die »Bibliothek der Dinge« in der Stadt Frankfurt am Main mitgegründet. »Der erste Gegenstand, der in Sachsenhausen wegging, war meines Wissens die Eismaschine«, erzählt er. Sachsenhausen ist ein Stadtteil von Frankfurt.

Sachen zu leihen statt zu kaufen, hat oft noch einen weiteren Vorteil. Teilen sich mehrere Menschen einen Gegenstand, muss dieser weniger oft hergestellt werden. Das schont auch die Umwelt.

Einstellungen