weather-image
25°

Zu viele Bäume im Urwald gefällt

Zu viele Bäume im Urwald gefällt
Ein Gericht hat entschieden: Die Bäume in Polens Urwald hätten nicht gefällt werden dürfen. Foto: Artur Reszko/PAP/dpa Foto: dpa

Zwischen den alten Bäumen streifen Luchse, Wisente, Elche und andere Tiere umher: Im Bialowieza-Urwald leben viele Pflanzenarten und Tiere. Deshalb ist das Gebiet besonders geschützt. Der riesige Wald reicht vom Land Polen bis nach Weißrussland.


Doch nun gibt es Ärger! Denn Polen hatte in dem Urwald Zehntausende Bäume gefällt. Die Regierung sagt: Wir wollten den Wald so vor Borkenkäfern schützen. Die Insekten machen Bäume oft kaputt. Naturschützer aber meinen, das Abholzen habe nichts mit dem Käfer zu tun. Polen wolle das Holz verkaufen. Deshalb gab es eine Klage vor einem Gericht.

Anzeige

Am Dienstag entschieden die Richter: Polen hat gegen Naturschutzrecht in Europa verstoßen. Das Land hätte die Bäume nicht abholzen dürfen. Deshalb wurden die Arbeiten im Wald auch schon gestoppt. Gute Nachrichten also! Trotzdem befürchten einige Naturschützer aber: Polen könnte sich vielleicht einen neuen Plan überlegen, um in Zukunft doch noch Bäume abholzen zu dürfen.