weather-image

Zitate vom EU-Gipfel

0.0
0.0

Brüssel (dpa) - Der Kampf gegen Steuerflüchtlinge und hohe Energiepreise in Europa stand im Mittelpunkt des EU-Frühjahrsgipfels. Wichtige Zitate des Treffens:


»Ein sehr wichtiger Fortschritt, den wir jahrelang nicht gehabt haben.« (Bundeskanzlerin Angela Merkel über die Beschlüsse des EU-Rats zum Austausch von Daten über Steuerdaten)

Anzeige

»Das ist ein schlechter Tag für Steuerbetrüger.« (Österreichs Bundeskanzler Werner Faymann zum Ende des Bankgeheimnisses für Ausländer in der EU)

»Das ist beispiellos.« (EU-Ratspräsident Herman Van Rompuy zur Einigung über den Kampf gegen Steuerbetrüger)

»Damit das ganz klar ist: Wir reden nicht über Steuerharmonisierung oder mehr oder weniger Steuern in Europa.« (Van Rompuy zur Idee einheitlicher Steuersätze in der EU)

»Wir werden darauf hinwirken, dass die Unternehmen, dort wo sie eben ansässig sind, auch verstärkt zu Steuerzahlungen gebracht werden.« (Merkel zu Steuerzahlungen großer Konzerne)

»Wir können nicht akzeptieren, dass europäische oder nicht-europäische Unternehmen mit heute legalen Methoden der Besteuerung entgehen.« (Frankreichs Staatspräsident François Hollande über das geplante Vorgehen der EU gegen Steuertricks großer Konzerne)

»Wir müssen an dieser extrem komplizierten Sache arbeiten.« (EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso zu Plänen der EU, die Steuerflucht von Unternehmen einzudämmen)

»Wir treffen keine speziellen Absprachen mit einzelnen Firmen.« (Irlands Premierminister Enda Kenny zu Vorwürfen, sein Land habe dem US-Konzern Apple steuerliche Vergünstigungen eingeräumt)

»Ich denke, die EU sollte das Signal aussenden, dass wir bereit sind, das Waffenembargo aufzuheben, es zu ändern, um Druck auszuüben.« (Englands Premier David Cameron über Waffenlieferungen an syrische Rebellen)