weather-image

Ziercke und Edathy im U-Ausschuss: Weiter Aussage gegen Aussage

Berlin (dpa) - Im Untersuchungsausschuss des Bundestags zur Edathy-Affäre steht schon wieder Aussage gegen Aussage. Der frühere Präsident des Bundeskriminalamts, Jörg Ziercke, wies als Zeuge vor dem Ausschuss den Vorwurf von sich, er habe unerlaubt Informationen zu den Kinderporno-Ermittlungen gegen den ehemaligen SPD-Abgeordneten Sebastian Edathy an andere SPD-Politiker weitergegeben. Das behauptet Edathy, der auch bei seiner zweiten Befragung vor dem Ausschuss bei dieser Aussage blieb. Ziercke warf Edathy Arroganz und Realitätsferne vor.

Anzeige