weather-image
14°

Zeltlager am Ruhpoldinger Sportplatz

Ruhpolding. Ein großes Ferienabenteuer erlebten 65 Kinder und Jugendliche auf dem Ruhpoldinger Sportplatz. Sie alle sind Mitglied der Abteilung des SV Ruhpolding und der örtlichen DLRG-Jugend.

Nach dem Grillabend wurde gemeinsam gesungen und musiziert.

Sobald die ersten Zelte aufgebaut waren, ging es gemeinsam bereits ab ins Ruhpoldinger Freibad. Dort konnten die Lebensretter der DLRG ihr Können zeigen und es an die Leichtathleten weitergeben. Mehrere Stationen wurden dazu aufgebaut, an denen etwa die Schleppleine, die stabile Seitenlage oder auch die Wiederbelebung vorgeführt wurde.

Anzeige

Dem noch nicht genug: Danach nahmen alle Teilnehmer des Zeltlagers noch an der Schwimm-Meisterschaft teil. Auch wenn hier die Leichtathleten wenige Chancen hatten, wurde um jede Sekunde gekämpft, um am Ende vielleicht doch noch auf das Treppchen zu rücken. Doch bereits hier wurde klar, dass beide Gruppen viel Spaß miteinander haben und ein vergnüglicher Abend bevorstehen wird.

Zurück auf dem Sportplatz ging es ans gemeinsame Grillen, wobei auch viele Mütter und Väter tatkräftig mithalfen, um den Hunger der Jugendlichen zu stillen. In gemütlicher Runde wurde dann noch gemeinsam musiziert, gesungen und getanzt. Zu später Stunde wurde jedoch das Flutlicht ausgeschaltet und nach einiger Zeit kehrte Ruhe im Waldstadion ein.

Am nächsten Morgen hörte man bereits um halb sechs die ersten Stimmen und so mancher musste dann schon die erste Runde im Waldstadion laufen, da es ihm zu kalt war. Dafür war der Rest des Tages bei hochsommerlichen Temperaturen umso wärmer. Gemeinsam wurde noch das Deutsche Sportabzeichen abgelegt. Nun zeigten die Leichtathleten den Lebensrettern, wie man einen Ball wirft, in die Weite springt oder die Kugel stößt. Abgekämpft und ausgelaugt von der Hitze und den Strapazen der Nacht wurde schließlich mittags das Zeltlager abgebaut und der Sportplatz von allem Unrat befreit, sodass alle Teilnehmer glücklich und zufrieden wieder nach Hause fahren konnten.