Tiger Woods
Bildtext einblenden
Feierte in Atlanta ein umjubeltes Comeback: Tiger Woods. Foto: dpa

Woods über seine Zukunft: »Freuen uns über die Aussichten«

Augusta (dpa) - Nach seinem Comeback beim Masters in Augusta blickt Tiger Woods zuversichtlich in die Zukunft.


»Ich habe noch nicht die Ausdauer, die ich gerne gehabt hätte, aber bis vor ein paar Wochen wusste ich nicht mal, ob ich hier teilnehmen werde«, sagte der Golfprofi. »Von da an diesen Punkt zu kommen: Wir freuen uns über die Aussichten, über das Training, darüber in den Kraftraum zu gehen und mehr Dinge zu tun, um mein Bein kräftiger zu bekommen«, sagte Woods.

Nach einem überraschend starken ersten Tag mit einer Runde eins unter Par hatte er das Major nach zwei 78er-Runden zum Abschluss auf Rang 47 beendet. Für ein Turnier, das er nicht gewonnen habe, sei die vergangene Woche einer der größten Erfolge gewesen, sagte Woods: »Ohne Frage.« Schon der Cut an der berühmten Magnolia Lane 14 Monate nach seinem schweren Auto-Unfall war ein großer Erfolg.

Woods erneuerte seine Absichten, nie mehr eine komplette Saison zu spielen und nur noch bei ausgesuchten Turnieren an den Start zu gehen. Ob er das PGA Championship im Mai in Tulsa spielen werde, wisse er noch nicht. Für die Open im Juli im schottischen St. Andrews gab er dagegen bereits eine Zusage. »Da werde ich dabei sein. Alles dazwischen weiß ich nicht. Ich werde es probieren, kein Zweifel«, sagte er »Sky Sports«. Angaben zu seinen Plänen für die US Open im Juni machte Woods nicht.

Offizielle Homepage des 86. Masters

Leaderboard

© dpa-infocom, dpa:220411-99-876380/2