weather-image
13°

Wettkampfluft geschnuppert

0.0
0.0
Bildtext einblenden

Reit im Winkl - Bei der dritten Konkurrenz innerhalb der 14. Internationalen Kinder-Vierschanzentournee in Reit im Winkl gingen auch drei Buben aus Berchtesgaden an den Ablauf. Die Berchtesgadener hatten mit dem Kampf an der Spitze nichts zu tun, sie lernten somit nur dazu.


Nicht weniger als 115 Kinder aus Österreich, Rumänien, Slowenien und Deutschland gingen beim größten Nachwuchs-Springen in Europa auf der 18- und 30-Meterschanze an den Start.

Anzeige

Als Bester auf der kleineren Schanze erwies sich Florian Ritzer aus Wörgl. Mit Francesco Bonaccorso lag auch auf der größeren Schanze ein Österreicher an der Spitze des Teilnehmerfeldes.

Kinderklasse 8: 1. Erik Dölderer (Österreich) 18,5/18,5-223,8, 16. Janis Nilius (SK Berchtesgaden) 13/14-169,3.

Kinderklasse 10: 1. Xaver Aigner (Österreich) 28/29,5-211,5, 20. Juri Brugger (Skiklub Berchtesgaden) 17/18-121,0.

Kinderklasse 11: 1. Francesco Bonaccorso (Österreich) 32,5/33-244,6, 24. Patrick Hochreiter (Skiklub Berchtesgaden) 20,5/20,5-143,2. cw