weather-image
18°

Westerwelle sieht «Wendepunkt» im Syrien-Konflikt

Berlin (dpa) - Außenminister Guido Westerwelle erwartet den Zerfall der syrischen Regierung, fürchtet aber, dass das Regime von Präsident Baschar al-Assad die Krise zunächst eskalieren lässt. Er sehe einen Wendepunkt, sagte er der «Süddeutschen Zeitung». Trotz des Scheiterns einer gemeinsamen Resolution gegen das Assad-Regime im Weltsicherheitsrat werde man nicht aufgeben, mit aller Kraft für eine politische Lösung in Syrien zu arbeiten, sagte Westerwelle. Westerwelle und seine EU-Kollegen treffen sich heute in Brüssel. Dort steht unter anderem das Thema Syrien auf der Tagesordnung.

Anzeige